Magdeburg l Während die Spieler des FCM am Montag in die Vorbereitung auf die neue Saison starten, läuft der Dauerkartenverkauf seit etwas mehr als einer Woche.

Bisher konnte der Club bereits über 4300 Stammplätze absetzen, das sind rund 500 mehr als zum gleichen Zeitpunkt vor einem Jahr. Somit könnte der FCM sogar die Rekordmarke aus der vergangenen Spielzeit angreifen, die sich, zusammen mit Halbjahres-Dauerkarten für die Hin- und Rückrunde, auf 10 215 belief. „Der 1. FC Magdeburg freut sich zum einen, wenn Dauerkarteninhaber der abgelaufenen Saison ihr Wandlungsrecht wahrnehmen, das bis zum 25. Juni reicht“, sagt FCM-Pressesprecher Norman Seidler. „Die Vorjahreszahl zu toppen, wird schwer. Doch schon jetzt ist der Zuspruch und das Interesse der Fans am FCM in der 3. Liga sehr groß. Es wäre deshalb herausragend, die Vorjahreszahl zu bestätigen.“

Mehr Dauerkarten als zum Zeitpunkt 2016

Der Club hat schon jetzt mehr Dauerkarten abgesetzt, als viele Vereine am Ende insgesamt. Der Schnitt betrug in der vergangenen Saison bei den anderen Drittligisten etwas mehr als 3000.

Dass der Zuschauerschnitt in der MDCC-Arena mit 17 149 zuletzt etwas rückläufig war, ließ sich auch mit dem Aufstieg von Dynamo Dresden und Erzgebirge Aue sowie drei Zuschauer-Teilausschlüssen begründen. In der kommenden Saison könnte der FCM wieder zulegen, da mit den Partien gegen den FC Hansa Rostock, Chemnitzer FC, FSV Zwickau, FC Rot-Weiß Erfurt, Halleschen FC und FC Carl Zeiss Jena fünf Ostderbys anstehen.

Jena verkauft Ostderby-Dauerkarte

Auf eine interessante Idee ist Jena gekommen. Der Verein bietet eine Dauerkarte speziell für die Ostderbys an. Eine solche Sonder-Dauerkarte ist in Magdeburg bisher noch nicht geplant. „Mitglieder und Dauerkarteninhaber besitzen aber ein exklusives Vorkaufsrecht für alle in der Saison stattfindenden DFB-Pokalspiele und alle Sonderpartien in der MDCC-Arena sowie Auswärtsspiele“, so Seidler.

■ Waseem Razeek wechselt vom FCM zu Rot-Weiß Erfurt, er unterschrieb einen Zwei-Jahres-Vertrag.

Weitere Infos und Videos zum FCM finden Sie hier