Magdeburg l „Wir warten ab, was passiert. Alles andere macht keinen Sinn“, sagte er in der Talkrunde „Humanas Sportstunde“ vor dem letzten Liga-Heimspiel der Saison am Sonnabend gegen die Sportfreunde Lotte. Auf jeden Fall ist die Serie für den Club nicht beendet, Relegation oder Landespokalfinale folgen.

Die Volksstimme weiß: Hinter den Kulissen wird eine Verabschiedung vorbereitet, geht es nicht in die Relegation, will der Verein spontan handeln – wie im Vorjahr nach dem letzten Punktspiel. Denn die Spieler haben längst Klarheit über ihre sportliche Zukunft, 17 Verträge sind für 17/18 fix. Neben Ahmed Razeek könnten bis zu zehn Spieler die Blau-Weißen verlassen, darunter sind Stützen wie Jan Löhmannsröben (wohl zu Hansa Rostock), Niklas Brandt und Steffen Puttkammer. „Alle Jungs müssen noch mal Gas geben. Wer die Vertragssituation nicht ausblenden kann, hat nichts auf dem Platz verloren“, sagte Trainer Jens Härtel.

Mehr Infos und Videos zum 1. FC Magdeburg gibt es hier.