Für Nutzer von volksstimme.de sowie aller Social-Media-Kanäle der Volksstimme gilt: Der Umgang miteinander und die Diskussionen sollten fair, freundlich und sachlich sein. Beiträge, die gegen geltendes Recht verstoßen oder deren Verfasser sich im Umgangston vergreifen, können gelöscht bzw. nicht freigegeben werden. Dies gilt auch für Beiträge, die sich nicht mit dem jeweiligen Diskussionsthema befassen.

Inhalte mit werblichem, kommerziellem oder wahlkämpferischem Charakter werden gelöscht.

Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte durch Nutzer der Volksstimme-Kanäle ist nicht erlaubt.

Jeder Nutzer trägt für seine Beiträge die Verantwortung. Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Richtlinien der Netiquette an. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.

Weitere Hinweise für die Kommentarfunktion

Auf volksstimme.de registrierte Nutzer können dort Veröffentlichungen kommentieren. Die Redaktion schaltet diese Kommentare frei, sofern sie nicht gegen die Regeln der volksstimme.de-Netiquette verstoßen.

Aus rechtlichen Gründen bitten wir darum, in den Beiträgen grundsätzlich nicht zu verlinken.

Registrierung: Um bei Volksstimme.de mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte geben Sie Ihren echten Vor- und Nachnamen an. Es ist nicht erlaubt, Kommentare unter einem Pseudonym oder einem fremden Namen zu veröffentlichen. Accounts mit Fantasienamen werden von der Redaktion gelöscht.

Weitere Hinweise für die Social-Media-Kanäle

Meinungsäußerungen auf unseren Facebook-, Google-Plus und Twitter-Auftritten können auch für andere Veröffentlichungen der Volksstimme genutzt werden.

Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) in Artikel-Kommentaren zu veröffentlichen.

Hinweise für Newsletter

Bei der Registrierung für den Newsletter von volksstimme.de verpflichtet sich der Benutzer zur Angabe seiner E-Mail-Adresse. Weitere Angaben zur Person sind freiwillig.

Volksstimme, volksstimme.de und die Mediengruppe Magdeburg können die Verteilung des Newsletters jederzeit aussetzen bzw. einstellen.

Volksstimme, volksstimme.de und die Mediengruppe Magdeburg haften nicht für Schäden, die durch Fehler, Verzögerungen oder Unterbrechungen in der Übermittlung, bei Störungen der technischen Anlagen und des Services, durch unrichtige Inhalte, Verlust oder Löschung von Daten, Viren oder in sonstiger Weise beim Abonnement des Newsletters entstehen können.

Der Nutzer kann das Newsletter-Abonnement mit einem Klick auf den entsprechenden Link im empfangenen Newsletter kündigen. Die Kündigung bewirkt, dass die im Zusammenhang mit dem Newsletter-Abonnement gespeicherten personenbezogenen Daten gelöscht werden.

Nutzerhinweise an die Redaktion

Wenn Sie die Informationen, Beobachtungen als Augenzeuge, Fragen, technische Probleme oder Hinweise auf Fehler in einem Beitrag haben, wenden Sie sich bitte an die Online-Redaktion (online@volksstimme.de).