Berlin (dpa). In vier Aldi-Filialen in Berlin und Brandenburg haben Mitarbeiter in Bananenkartons 140 Kilogramm Kokain gefunden. Die Schmuggelware hat laut Polizei einen Schwarzmarktwert von sechs Millionen Euro. Es sei der größte Kokainfund in der Hauptstadt seit Ende der 90er Jahre. Die Ermittler gehen von einem Fehler der Täter aus. Es werde zwar häufig Rauschgift von Südamerika nach Hamburg geschmuggelt. Dass das Rauschgift bis Berlin kam, sei aber nicht der Plan der Täter gewesen, vermuten die Fahnder.