Z: Magdeburg ZS: MD PZ: Magdeburg PZS: MD Prio: höchste Priorität IssueDate: 01.02.2010 23:00:00
Magdeburg. Im Rahmen der Vorbereitung auf die Rückrunde in der Handball-Bundesliga steht heute für SCM-Interimstrainer Sven Liesegang und sein Team das dritte Testspiel an. Dabei sind die Magdeburger zu Gast beim Zweitligisten Concordia Delitzsch (19 Uhr/Artur-Becker-Halle).

Im Aufgebot gegen den derzeitigen Tabellenneunten der Gruppe Süd, der am Freitag sein Testspiel gegen den SV Anhalt Bernburg klar mit 41:28 gewann, stehen auch die EM-Heimkehrer Robert Weber und Christoph Theuerkauf. "Beide werden erstmals beim morgendlichen Training mit dabei sein und sollen auch in Delitzsch zum Einsatz kommen. Es ist wichtig, dass gerade jene, die es in der Rückrunde richten sollen und müssen, mit den anderen auch auf der Platte stehen und das Zusammenspiel optimieren", erklärte Liesegang, der dem EM-Vierten Bartosz Jurecki noch bis Freitag eine Regenerationspause gönnt und weiter auf Spielmacher Stian Tönnesen (Weisheitszahn-OP) verzichten muss.

Nachdem der SCM den Test beim Ligarivalen GWD Minden mit 27:30 (12:12) verloren hatte, hofft Liesegang heute Abend auf ein Erfolgserlebnis. "Zwar ist das Ergebnis sekundär, denn wichtiger ist, dass wir das umsetzen, was wir uns im Training neu erarbeitet haben, uns von Spiel zu Spiel steigern und sich keiner verletzt. Dennoch fahren wir nicht nach Delitzsch, um zu verlieren", betonte der Coach, der vor allem im Bereich Gegenstoß/Deckung Fortschritte konstatiert: "Da waren in Minden schon einige sehr gute Ansätze zu sehen, und ich hoffe , wir können noch einen weiteren Schritt nach vorn machen."