Z: Wernigerode ZS: WR PZ: Wernigerode PZS: WR Prio: höchste Priorität IssueDate: 03.02.2010 23:00:00
Wernigerode (ige). Im Topspiel der Handball-Bezirksklasse standen sich die beiden Spitzenteams Germania Gernrode und HV Wernigerode III gegenüber. Mit einem 25:25 wurde eine Vorentscheidung im Kampf um den Staffelsieg vertagt, beide Mannschaften bleiben mit drei Minuspunkten punktgleich an der Tabellenspitze.

Die Dritte des HVW erwischte einen guten Start, gab aber eine 3:2-Führung durch Nachlässigkeiten und fehlende Aggressivität in der Abwehr aus der Hand. Erst nach einem 6:4-Rückstand fanden die Gäste wieder besser ins Spiel und wendeten das Blatt mit fünf Treffern in Folge wieder zu ihren Gunsten. Diesen Drei-Tore-Vorsprung behaupteten die Wernigeröder bis zur Pause (13:10), allerdings verschenkten sie durch einige individuelle Fehler eine noch höhere Führung.

Nach Wiederanpfiff kam Gernrode besser ins Spiel und glich trotz starker Gegenwehr des HVW zum 15:15 aus. Spätestens zu diesem Zeitpunkt wurde die Partie entsprechend ihrer Bedeutung emotional aufgeheizt und nahm deutlich an Härte zu. Das gute Schiedsrichter-Gespann griff hart durch, insgesamt 15 Zeitstrafen sowie jeweils eine Rote Karte waren die Konsequenz.

Zwar gingen die Wernigeröder noch einmal mit drei Toren in Führung (19:16), doch in doppelter Überzahl glich Gernrode postwendend aus. In der Schlussphase legten der Tabellenführer jeweils den Führungstreffer vor, doch der HV Wernigerode III glich mit Kampfgeist und geschlossener Teamleistung immer wieder aus. In einer turbulenten Schlussminute vergaben beide Teams die Möglichkeit zum Siegtreffer.

HV Wernigerode III: Scharun - Ernst (4), M. Grünig (7), Lindner (5), Draffehn (4), Kahmann, Weber (3), H. Grünig, Elpel (1), Nerlich (1).