Z: Wernigerode ZS: WR PZ: Wernigerode PZS: WR Prio: höchste Priorität IssueDate: 16.02.2010 23:00:00
Ilsenburg (ige). Die Handballfrauen des HV Ilsenburg haben die Tabellenführung der Bezirksliga West mit ihrem vierten Sieg in Folge behauptet. Obwohl nur mit einer Notbesetzung angetreten, siegte die Mannschaft von Trainergespann Yvonne Stötzner/Uwe Schmegner bei Germania Borne deutlich mit 21:14 (13:7).

Die junge HVI-Mannschaft reiste viel Ehrgeiz aber auch ein wenig Angst in Anbetracht der fehlenden Leistungsträgerinnen zum Gastspiel beim Tabellenzehnten. Nach leicht verzögertem Spielbeginn aufgrund der ausgefallenen Anzeigentafel legten die Ilsenburgerinnen ihren schon obligatorisch Blitzstart hin. Eine schnelle 3:0-Führung konterte Borne zwar mit zwei Treffern in Folge, doch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit setzte sich der HVI kontinuierlich ab. Mit einer starken Torfrau Kathrin Türke als Rückhalt, die den Gegner mit tollen Paraden an den Rand der Verzweiflung brachte, warf der Tabellenführer über die Stationen 6:3 und 11:5 zur Pause eine Sechs-Tore-Führung heraus.

Auch nach Wiederanpfiff überzeugte der HV Ilsenburg mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, spätestens beim Spielstand von 19:7 war die Partie vorzeitig entschieden. In der Schlussphase gelang den Gastgeberinnen, bedingt durch fehlende Konzentration der Ilsestädterinnen im Angriffsspiel und im Torabschluss, noch etwas Resultatskosmetik. Herausragende Spielerin im Dress der HVI, der sich einigen Unsportlichkeiten in der Borner Halle ausgesetzt sah, war Saskia Ehmig. Mit 14 Toren erzielte die konterstarke Außen- und Kreisspielerin zwei Drittel aller Treffer ihrer Mannschaft.

HV Ilsenburg: Türke - Ehmig (14), Günther, Herrmann (1), Kirchner, Liebecke (3), Vogelsang (2), Wiegmann (1);

Zeitstrafen: Borne 2 - Ilsenburg 1.