Z: Wernigerode ZS: WR PZ: Wernigerode PZS: WR Prio: höchste Priorität IssueDate: 22.02.2010 23:00:00
Ilsenburg. Auf Einladung des FSV Grün-Weiß Ilsenburg wetteiferten am Sonnabend acht E-Junioren-Fußball- mannschaften in der Harzlandhalle um den Siegerpokal des traditionellen Ilsenburger Hallenturniers. Neben den Mannschaften aus der Harzregion, darunter Hallen-Kreismeister Germania Halberstadt, sahen die Zuschauer mit Teams aus Salzgitter, Magdeburg und Klein Wanzleben ein bunt gemischtes Teilnehmerfeld.

Bereits in den beiden Vorrundengruppen lieferten sich die Mannschaften packende Begegnungen. In der Gruppe A behauptete sich die JSG Salzgitter, gefolgt vom Drittplatzierten der Hallen-Kreismeisterschaft, der JSG Huy. Der Hallen-Harzkreismeister Germania Halberstadt musste mit dem dritten Platz Vorlieb nehmen. In der Gruppe B trumpfte der SV Empor Klein Wanzleben groß auf, der Hallen-Kreismeister des Bördekreises sicherte in souveräner Manier den Staffelsieg. Im entscheidenden Spiel um Platz zwei behielt der Gastgeber gegen Heudeber mit 2:1 die Oberhand.

Nach Abschluss der Vorrunde wurden in direkten Duellen die Platzierungen ausgespielt. Preussen Magdeburg (2:1 gegen Germania Wernigerode) und der SC Heudeber (3:1 gegen Germania Halberstadt) sicherten sich den siebten bzw. fünften Platz. Im Spiel um Platz drei musste sich der FSV Ilsenburg der JSG Huy mit 1:3 geschlagen geben. Im Endspiel behielt der SV Empor Klein Wanzleben gegen die JSG Salzgitter mit 2:1 die Oberhand und holte sich verdientermaßen den Turniersieg. Wie in jedem Jahr gab es beim Ilsenburger Turnier keine Verlierer, denn alle Spieler konnten am Ende einen kleinen Pokal als Anerkennung mit nach Hause nehmen.