Z: Magdeburg ZS: MD PZ: Magdeburg PZS: MD Prio: höchste Priorität IssueDate: 24.02.2010 23:00:00
"Sven the Man" Kramer hat im olympischen 10 000-Meter- Rennen durch einen peinlichen Wechsel-Fehler nicht nur sein zweites Olympia-Gold, sondern auch seine guten Manieren verloren. "Alles Scheiße. Jeder kann mal einen Fehler machen, aber das ist ein sehr teurer", polterte der muskelbepackte Eis-Millionär und ließ nach dem Lauf kein gutes Haar an seinem Trainer Gerard Kemkers.

Dieser hatte ihn mit einem falschen Wink in der 17. Runde den Weg in die Innenbahn gewiesen und die bittere Disqualifikation maßgeblich mitverur-sacht. "Es ist meine schuld. Ich habe Rundenzeiten notiert und als ich wieder hochschaute, hatte ich einen Blackout und habe das falsche Kommando gegeben", räumte der Coach nach dem bei Olympia bislang einmaligen Fall ein. "Meine Welt ist zusammengebrochen", meinte er völlig abwesend und sprach vom "größten Unglück in der Geschichte des niederländischen Eisschnelllaufs". Ob das nun das Ende der fünf Jahre währenden Zusammenarbeit sein wird, bleibt Spekulation. "Es ist noch nicht vorbei. Auch Kemkers kann Fehler machen", sagte Kramer. Der Trainer selbst wolle über "Konsequenzen nachdenken".