Z: Magdeburg ZS: MD PZ: Magdeburg PZS: MD Prio: höchste Priorität IssueDate: 25.02.2010 23:00:00
Biathlon bleibt für Deutschlands Fernsehzuschauer die Attraktion unter den olympischen Wintersportarten. Selbst wenn Doppel-Olympiasiegerin und Publikumsliebling Magdalena Neuner nicht startet, ist das Interesse riesengroß. Mit 10,01 Millionen Zuschauern (Spitzenwert 11,23 Mio.) erzielte die ARD-Übertragung eine olympische Spitzen-Quote, die sonst nur Fußball-Länderspielen vorbehalten ist.

"Biathlon ist für jeden Zuschauer nachvollziehbar. Es gibt einen Spannungsaufbau bis zum letzten Schießen, zudem kann der Wettkampf optisch hervorragend dargestellt werden", erläuterte ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz den besonderen Reiz, den der ehemalige Patrouillenlauf ausübt. Die Fernsehmacher sprechen von einer perfekten TV-Sportart. Ihre Erwartungen an Top-Quoten bei den Winterspielen sind in Erfüllung gegangen.

Dafür mussten ARD/ZDF und andere europäische Sender allerdings einigen Druck ausüben. "Es war richtig, Biathlon und andere Ski-Wettkämpfe so anzusetzen, dass sie bei uns zur besten Sendezeit gezeigt werden können", sagte Gruschwitz. Die Olympia-Übertragungen zur sogenannten Primetime zwischen 19.00 und 24.00 Uhr locken seit Beginn der Spiele jeden Abend regelmäßig zwischen sechs und zehn Millionen Zuschauer bei ARD und ZDF an

Vor vier Jahren in Turin sah das ganz anders aus. Damals drückten die Biathlon-Fans zwar Kati Wilhelm und Michael Greis ebenso begeistert die Daumen, doch die Wettbewerbe fanden zur Mittagszeit zwischen 12.00 und 14.00 Uhr statt. Alle Versuche, Biathlon und Skispringen in die Abendstunden zu verlegen, scheiterten am Widerstand der italienischen Organisatoren. Die Folge: Das Staffel-Rennen der Frauen sahen vor vier Jahren "nur" 5,5 Millionen Zuschauer, was dem ZDF aber einen hohen Marktanteil von 46,1 Prozent bescherte. Solche hohen Marktanteile sind bei den Primetime-Spielen in Vancouver zwar nicht drin, doch die absoluten Zuschauerzahlen sind deutlich höher als in Turin, wo abends die "Kracher" fehlten.

Einziger Wermutstropfen für das ZDF: Die ARD führt mit drei Biathlon-Übertragungen (10,01 Millionen/9,75 Millionen/8,91 Millionen) die TV-Hitliste in Vancouver deutlich an.