Z: Wernigerode ZS: WR PZ: Wernigerode PZS: WR Prio: höchste Priorität IssueDate: 07.03.2010 23:00:00
Wernigerode (fbo). Bei den Landesmeisterschaften der weiblichen U 18 in Braunsbedra war auch eine Harzer Mannschaft dabei.

In den vorangegangenen Turnieren hatten sich aus über 20 Mannschaften die Teilnehmer der Leistungsklassen 1 bis 3 qualifiziert. Das Team des HSV Wernigerode war auf Grund der siegreichen Gestaltung der Vorrundenspiele für die Leistungsklasse 1 gesetzt. Mit in der Klasse waren der Vorjahresmeister Staßfurt, der Vizemeister Braunsbedra, die starke Spielgemeinschaft Bernburg/Köthen, Fortuna Ballenstedt und der SV WSG 76 Wolfen. Das Turnier wurde in zwei Staffeln gespielt. Die Spielerinnen des HSV trafen zuerst auf Wolfen und feierten einen klaren 2:0-Sieg. Gegen Braunsbedra im zweiten Spiel lief alles schlecht. Die Aufgaben der Braunsbedraer waren einfach nicht zu kontrollieren und so gaben die HSV-Mädchen viele Punkte ab und verloren 0:2. Da im Überkreuzvergleich auch noch gegen Staßfurt verloren wurde, blieb am Ende ein vierter Platz bei der Landesmeisterschaft 2010 und die Hoffnung auf eine bessere Plazierung im nächsten Jahr.

Trainerin Fay wies aber auch darauf hin, dass die Mannschaft fast ein halbes Jahr auf die notwendige zweite Trainingszeit verzichten musste – eine zumutbare und effektive Alternative konnte nicht angeboten werden. Die Freude bei der Mannschaft und dem Trainerteam über den erreichten vierten Rang bei der Landesmeisterschaft überwog dennoch.