Z: Wernigerode ZS: WR PZ: Wernigerode PZS: WR Prio: höchste Priorität IssueDate: 07.03.2010 23:00:00
Der SC 1919 Heudeber mischt in der Fußball-Landesklasse, Staffel 3, weiterhin ganz oben mit. Im ersten Punktspiel nach der Winterpause setzten sich die Gelb-Schwarzen im Verfolgerduell gegen den Schackstedter SV mit 1:0 durch und verbesserten sich damit auf den dritten Tabellenplatz. Heudeber (wie/ige). Die Vorharzer wollten unbedingt den Start in die Rückrunde vollziehen, trotz des leichten Schneefalls war der Platz relativ gut bespielbar. Von Beginn an war den Einheimischen anzusehen, dass sie sich für die 2:1-Niederlage aus dem Hinspiel, die mit einem PKW-Unfall auf der Hinfahrt verbunden war, revanchieren wollten. Gerade fünf Minuten waren gespielt, als die Elf von Trainergespann Kühne/Nippert zum ersten Mal jubelte. Nach Eckball von Patrick Könnecke traf Norman Hartmann aus dem Gewühl heraus. Die Platzherren blieben auch in der Folge das überlegene Team, vor allem der quirlige Norman Hartmann stellte die Gästeabwehr immer wieder vor Probleme. In Tornähe agierte die Heimelf aber oft zu umständlich, Patrick Könnecke (22.) und Christoph Schönfelder (36.) ließen die beiden besten Chancen zur Führung ungenutzt. Der Schackstedter SV sah sich über weite Strecken in die eigene Hälfte gedrängt, doch dies sollte sich nach Wiederanpfiff ändern. Die zweite Halbzeit verlief ausgeglichener, das Geschehen spielte sich überwiegend zwischen den Strafräumen ab. Hochkarätige Chancen blieben auf beiden Seiten Mangelware. Einen Freistoß des Schackstedters Sebastian Horner von der Strafraumgrenze parierte Heudebers Keeper Marcus Hoffmeister glänzend (55.). Auf der anderen Seite setzt sich der eingewechselte Steven Regber durch, verzog aber knapp (76.). Da die Gäste ein Aufbäumen vermissen ließen, brachte der SC Heudeber die knappe 1:0-Führung problemlos über die Zeit und zog in der Tabelle am Landesliga-Absteiger vorbei. SC 1919 Heudeber: Hoffmeister - Steiner, P. Nippert, Fichtner, Nerlich, Koenne, Lorenz, Könnecke, Perplies (65. Regber), Schönfelder, N. Hartmann; Tor: 1:0 Norman Hartmann (5.); Schiedsrichter: Nick Kahlert (Schlanstedt); Zuschauer: 50.