Z: Wernigerode ZS: WR PZ: Wernigerode PZS: WR Prio: höchste Priorität IssueDate: 14.03.2010 23:00:00
Wernigerode (ige). Nur zwei der acht Spiele konnten am Wochenende in der Fußball-Harzoberliga ausgetragen werden. Dabei ließ Tabellenführer SV Veckenstedt mit einem torlosen Remis gegen Fortuna Halberstadt wichtige Punkte liegen. Olympia Schlanstedt setzte seinen Aufwärtstrend mit einem 6:0-Kantersieg beim Blankenburger FV II fort.

SV Veckenstedt –

Fortuna Halberstadt0:0

Zwei vergebenen Punkten trauerte der Spitzenreiter dem Heimspiel gegen Fortuna Halberstadt nach. Beiden Teams war die lange Winterpause anzumerken. Dennoch erwischte der Gastgeber den besseren Start. René Schulze, Denny und Tino Laue sowie Christoph Zwenzner verpassten die mögliche Führung. Nach einer Viertelstunde fanden die Halberstädter besser ins Spiel und prüften Veckenstedts Schlussmann Christian Bote zweimal ernsthaft. Die größte Möglichkeit der ersten Halbzeit hatte Sebastian Golz für die Heimelf, er vergab jedoch freistehend. Nach Wiederanpfiff entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, die überlegenen Gastgeber taten sich aber schwer damit, gute Chancen herauszuspielen. Denny Laue und Thomas Hoffmeister hatten noch die besten Möglichkeiten. In der Nachspielzeit hatten die Veckenstedter schließlich doch noch die Riesenchance zum Sieg, doch Sebastian Golz scheiterte mit einem Foulstrafstoß.

Tore: Fehlanzeige; Schiedsrichter: Ingolf Richter (Thale).

Blankenburger FV II –

Olympia Schlanstedt0:6 (0:3)

Einem Offenbarungseid kam die Vorstellung der Blankenburger Landesliga-Reserve gleich. Olympia Schlanstedt war über 90 Minuten hinweg das deutlich überlegene Team, bei besserer Chancenverwertung hätten die Gäste sogar zweistellig gewinnen können. Christoph Kraut köpfte die Schlanstedter frühzeitig in Front, bis zur Pause legten Christoph Henze und Dennis Witt zur beruhigenden 3:0-Führung nach. Nachdem Marcel Bauermeister nach Foul von Maik Weinhauer den vierten Treffer nachlegte, erzielte Tobias Clement den kuriosesten Treffer der Partie. Der Abschlag des Olympia-Keepers landete mit Windunterstützung im BFV-Gehäuse. "Wir haben gespielt wie ein Absteiger, das war höchstens Harzklasse-Niveau. Ob System, Kampfgeist oder Kombinationsfußball, die Mannschaft hat einfach alles vermissen lassen", so ein enttäuschter BFV-Mannschaftsleiter Uwe Rosenthal.

Torfolge: 0:1 Christoph Kraut (8.), 0:2, 0:6 Christoph Henze (14., 80.), 0:3 Dennis Witt (37.), 0:4 Marcel Bauermeister (54. FE), 0:5 Tobias Klewert (60.); Schiedsrichter: René Meinold (Thale).