Z: Wernigerode ZS: WR PZ: Wernigerode PZS: WR Prio: höchste Priorität IssueDate: 14.03.2010 23:00:00
Blankenburg (ige). Der Blankenburger FV hat sich im Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Landesliga eindrucksvoll zurückgemeldet. Die Blütenstädter besiegten den Tabellensechsten Blau-Weiß Gerwisch mit 3:0 und kämpften sich bis auf vier Punkte an das "rettende Ufer" heran.

Ein Unterschied von zehn Tabellenplätzen war zu keiner Phase der Partie zu erkennen. In der ersten Halbzeit neutralisierten sich beide Teams, das Geschehen spielte sich größtenteils zwischen beiden Strafräumen ab. Die Gäste starteten über die rechte Angriffsseite einige gefährliche Aktionen, BFV-Keeper Kersten Lüttich war bei den wenigen brenzligen Situationen ein sicherer Rückhalt. Die größte Möglichkeit im ersten Spielabschnitt hatte jedoch Sebastian Fabich für den BFV, der aus dem Gewühl heraus knapp verfehlte (38.). Ansonsten blieben Torraumszenen im ersten Durchgang absolute Mangelware.

Dies sollte sich nach Wiederanpfiff grundlegend ändern. Bereits in den Anfangsminuten setzten Sebastian Lehmann und Andy Wipperling die ersten Achtungszeichen, verfehlten das Gästetor aber knapp. Ab der 54. Minute klingelte es dann im Drei-Minuten-Takt im Gerwischer Kasten - und an allen drei Treffern war Andy Wipperling beteiligt. Das 1:0 erzielte er per Freistoß, wobei die Mauer der Gäste keine gute Figur machte. Beim 2:0 spielte er Andreas John mit tollem Pass frei, der starke Linksaußen ließ sich die Chance nicht nehmen. Vor dem dritten Tor war Wipperling nur mit einem Foul zu bremsen, diesmal hämmerte Sebastian Lehmann den 25 m-Freistoß ins lange Eck.

Im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit überzeugten die Gastgeber mit schönem Konterspiel und hätten die Führung noch deutlich erhöhen können. So scheiterte Wipperling per Freistoß (63.), seine Eingabe kurz darauf verpasste Lehmann nur knapp. In der Schlussviertelstunde hatte der eingewechselte Marcel Schreiber gleich mehrfach einen Treffer auf dem Fuß. Zweimal verfehlte er das Tor knapp, einmal scheitert er an Gästekeeper Sascha Krüger.

Auch Gerwisch hatte noch zwei gute Chancen. Der Schuss des freistehenden Philipp Baumgartl war eher eine Rückgabe (79.) und Sascha Schacker schlenzte das Leder freistehend am BFV-Tor vorbei (86.). Beide Möglichkeiten hatten die Gäste in Unterzahl, Danny Schalla war wegen Schieri-Beleidigung vom Platz geflogen (71.).

Blankenburger FV: Lüttich - Neumann, Kühnel, Beck, H. Neudek, Yunus Leventyüz (75. Zobel), Schmidt, Fabich, Wipperling, John, Lehmann (69. Schreiber);

Torfolge: 1:0 Andy Wipperling (54.), 2:0 Andreas John (57.), 3:0 Sebastian Lehmann (60.); Schiedsrichter: Peter Deliargyris (Magdeburg); Zuschauer: 62; bes. Vorkommnisse: Rote Karte gegen Danny Schalla (Gerwisch) wegen Schiedsrichter-Beleidigung (71.).