Z: Wernigerode ZS: WR PZ: Wernigerode PZS: WR Prio: höchste Priorität IssueDate: 15.03.2010 23:00:00
Ein Wechselbad der Gefühle durchlebten die Bohle-Kegler des KSC Ilsenburg am letzten Heimspieltag der Saison in der 2. Bundesliga Nord/West. Nach einer enttäuschenden Vorstellung gegen die SG Mohnhof/Neuengamme landeten die Ilsestädter tags darauf mit deutlicher Steigerung einen klaren Heimsieg gegen Eintracht 03 Neumünster.

Ilsenburg. Für den erhofften Klassenerhalt dürfte der eine Sieg auf heimischer Anlage im Eichholz am Ende zu wenig sein, der Rückstand von zwei Punkten ist bei zwei Auswärtspartien kaum aufzuholen.

KSC Ilsenburg – SG Mohnhof/Neuengamme 5 310:5 358 (2:4) 0:3. Beide Teams stellten ihre stärksten Spieler in die Startachse, aus der Michael Lüth als Tagesbester mit 909 Holz herausragte. Christian König hielt mit 906 Holz gut dagegen, mit Wolfgang Steckel im Bunde, der als Ersatz des erkrankten Horst Bläß einsprang, gab das KSC-Duo elf Holz ab. Eine Vorentscheidung fiel bereits im Mittelabschnitt, Martin Bollmann und Holger Schneevoigt ließen den Rückstand bereits auf 41 Holz anwachsen. Auch die Schlussachse Gleffe/Ludwig konnte diesmal nicht die erhofften Akzente setzen und hatte mit sieben Holz das Nachsehen.

KSC Ilsenburg: König (906), Steckel (890), Bollmann (867), Schneevoigt (876), Gleffe (884), Ludwig (887).

KSC Ilsenburg - Eintracht Neumünster 5 357:5 247 (5:1) 3:0. Unter den Augen des Präsidenten des Landesverbandes Sachsen-Anhalt, Hans-Dieter Bähr, spielten die Ilsenburger tags darauf wie ausgewechselt. Die Startachse König/Steckel lief zur Höchstform auf und erzwang mit einem Vorsprung von 76 Holz bereits die Vorentscheidung. Nach einem unschönen Zwischenfall - Gästespieler Marko Kühl zerstörte mit einem Faustschlag zwei Bilder an der Wand und sah von Referee Peter Jenke die Gelbe Karte - baute die KSC-Mittelachse Bollmann/Schneevoigt den Vorsprung mit guten Leistungen auf 109 Holz aus. In der Schlussachse blieb Marcel Gleffe zwar weit unter Normalform, Volker Ludwig gestaltete die Bilanz aber noch mit einem Holz Vorsprung zu Gunsten des KSC Ilsenburg.

KSC Ilsenburg: König (904), Steckel (906), Bollmann (887), Schneevoigt (889), Gleffe (868), Ludwig (903).