Z: Wernigerode ZS: WR PZ: Wernigerode PZS: WR Prio: höchste Priorität IssueDate: 15.03.2010 23:00:00
Wernigerode (jha/ige). Zwei Siege für die favorisierten Heimteams brachten die ersten Spiele der Fußball-Harzklasse III im Jahr 2010.

SG Stahl Blankenburg -

FSG Drübeck3:1 (1:1)

Nach verhaltenem Beginn fand der Gastgeber eher ins Spiel, die Führung wurde aber durch Maik Werner, der sein erstes Spiel nach langer Krankheitspause bestritt, postwendend ausgeglichen. Die Hausherren waren danach etwas von der Rolle, Keeper Seiffert verhinderte einen Rückstand. Eine Hereingabe, die mit Unterstützung von Wind und Gegenspieler im Tor landete, brachte die Heimelf wieder in Front. In Stahls Schlussoffensive verhinderten Torwart und Pfosten die Entscheidung. Auf der Gegenseite sah die FSG den Ball hinter der Torlinie, der Schieri aber nicht. In der Nachspielzeit machte Stahl-Neuzugang Chris Gensler alles klar.

Torfolge: 1:0 Marco Kranz (25.), 1:1 Maik Werner (35.), 2:1 Marcel Winkels (75.), 3:1 Chris Gensler (90.+2).

TSV Wasserleben II –

SV Darl./Drüb. II4:0 (1:0)

Die Platzherren fuhren zwar im Reserveduell einen klaren Sieg ein, das Ergebnis täuscht allerdings völlig über den Spielverlauf hinweg. Es war fast über die gesamte Spielzeit ein Anrennen auf ein Tor, allerdings auf das der Gastgeber. Die Darlingeröder vergaben reihenweise guter Chancen, während die TSV-Reserve ihre einzige Möglichkeit zur Pausenführung. Auch in der zweiten Halbzeit bot sich ein unverändertes Bild. Die Gäste berannten das Wasserleber Tor, aber die Heimelf nutzte ihre Chancen eiskalt.

Torfolge: 1:0 David Tamke (31.), 2:0, 4:0 Sandro Wittenberg (59., 90.), 3:0 Tim Unterberg (75. FE).