Z: Magdeburg ZS: MD PZ: Magdeburg PZS: MD Prio: höchste Priorität IssueDate: 17.03.2010 23:00:00
Magdeburg. Heute wird vermutlich Tacheles geredet: Nachdem Fußball-Regionalligist 1. FC Magdeburg einen blamablen Rückrundenstart (nur ein Punkt aus vier Spielen) hingelegt und erneut frühzeitig den Drittliga-Aufstieg verpasst hat, ist bei der ersten ordentlichen Mitgliederversammlung im Jahr 2010 (18.30 Uhr, Konferenzzentrum der AOK Sachsen-Anhalt) jede Menge Zündstoff zu erwarten – auch wenn keine Neuwahlen auf der Tagesordnung stehen.

Präsident Volker Rehboldt stellt sich auf einen möglicherweise unruhigen Abend ein: "Es ist das Recht eines jeden Mitglieds, Fragen zu stellen oder Kritik zu üben. Und nach dem enttäuschenden Saisonverlauf kann ich das sogar nachvollziehen." Allerdings will Rehboldt darauf achten, dass konstruktiv diskutiert wird, aber eben niemand aus der Rolle fällt.

Der FCM ist diesbezüglich ein gebranntes Kind. In früheren Jahren gab es des Öfteren Mitgliederversammlungen, die in aufgeheizter Atmosphäre äußerst turbulent verliefen ...

Zu denjenigen, die sich heute Abend zu Wort melden wollen, gehört Ex-Aufsichtsratsmitglied Heiner Bertram. Der selbständige Unternehmer ist nach wie vor davon überzeugt, "dass der FCM mit großem Abstand die besten Voraussetzungen für einen Platz in der 2. oder zumindest 3. Liga hat". Aber, so mahnt Bertram, es müssen endlich die notwendigen Strukturen geschaffen werden, damit vollmundige Ankündigungen auch durch- bzw. umgesetzt werden können.

Eigenwerbung will Bertram allerdings mit seinem Vorstoß nicht betreiben: "Ich habe drei Jahre meinen Beitrag im Aufsichtsrat geleistet, bin dann auf unfeine Art und Weise zusammen mit Wolfgang ,Paule‘ Seguin rausgedrängt worden. Ich habe keinerlei Ambitionen mehr."

Rehboldt ging derweil auf Gerüchte im Umfeld des FCM ein, wonach der Verein (hoch) verschuldet sei oder Spielergehälter nicht pünktlich gezahlt habe: "Alles kompletter Blödsinn! Hier soll bewusst Unruhe gestiftet werden. Der FCM ist solide aufgestellt und wird auch bei der Lizenzierung für 2010/11 keinerlei Probleme bekommen."