Z: Wernigerode ZS: WR PZ: Wernigerode PZS: WR Prio: höchste Priorität IssueDate: 17.03.2010 23:00:00
Ilsenburg (kdm/ige). Mit einem überlegenen Sieg haben die Bohle-Keglerinnen des KSC Ilsenburg die Saison in der Verbandsliga Sachsen-Anhalt abgeschlossen. Auf neutraler Anlage in Ballenstedt waren die beiden Staffelkontrahenten Stahl Quedlinburg und SV Lok Blankenburg wie schon über weite Strecken der gesamten Saison ohne Chance.

Auch diesmal musste die A-Jugendliche Ronja Hänschen als Ersatz bei den Ilsestädterinnen einspringen. Als Startspielerin wurde sie gleich ins kalte Wasser geworfen und erledigte ihre Aufgabe recht zufriedenstellend. Stephanie Bläß zog mit dem KSC an zweiter Position spielend am SV Lok Blankenburg vorbei, während an der Spitze zunächst Stahl Quedlinburg unangefochten seine Kreise zog. Gitta Sylvester brachte die Ilsenburgerinnen schließlich auf Siegkurs, in der Folge gab der KSC Ilsenburg die Führung nicht mehr aus der Hand. Birgit Schäfer setzte mit der Tagesbestleistung von 886 Holz den würdigen Schlusspunkt, am Ende siegte der KSC Ilsenburg mit deutlichem Vorsprung von 83 Holz. Im Kampf um Platz zwei blieb es spannend bis zur letzten Kugel. Am Ende fehlten dem SV Lok Blankenburg vier Holz zur erfolgreichen Aufholjagd.

Bei der Endrunde der Landesmeisterschaften in Hedersleben hoffen die Ilsenburgerinnen nun auf ein erfolgreicheres Abschneiden als im Vorjahr.

KSC Ilsenburg: R. Hänschen (828), Stephanie Bläß (878), Sylvester (862), Susanne Bläß (856), V. Hänschen (875), Schäfer (886);

SG Stahl Quedlinburg: Krause (852), Masur (857), Rother (827), Jakob (838), Fromm (858), Wünsch (870);

SV Lok Blankenburg: Dittrich (838), Stolt (847), Böttcher (838), Zschernitz (838), Kühne (864), Schmidt (873).