Z: Wernigerode ZS: WR PZ: Wernigerode PZS: WR Prio: höchste Priorität IssueDate: 17.03.2010 23:00:00
Beim letzten Wettkampf der Hallensaison erkämpften die Leichtathleten des Harz-Gebirgslaufvereins Wernigerode eine Bronzemedaille. Die Titelkämpfe der Schüler B lockte rund 200 Teilnehmer in die Leichtathletikhalle Brandberge in Halle.

Wernigerode. Erfolgreichster Harzer Athlet war der für den VfB Germania Halberstadt startende Blankenburger Andreas Neumann (M 13). Im Kugelstoßen gewann er mit neuer persönlicher Bestleistung von 11,59 m die Goldmedaille, im Speerwurf ließ er in 33,91 m die Bronzemedaille folgen. Die Zufriedenheit war dem Blankenburger anzusehen, hatte er, bedingt durch das schlechte Wetter, doch kaum die Möglichkeit, den Speerwurf zu trainieren. In der 4 x 100 m Staffel sprintete Andreas Neumann mit der Startgemeinschaft Harz-Börde Express auf den fünften Platz.

Das beste Resultat für den Harz-Gebirgslaufverein Wernigerode erzielte Roman Reulecke, der als einziger HGL-Athlet mit einer Medaille im Gepäck die Heimreise antrat. Der 13-Jährige holte sich im Kugelstoßen etwas überraschend die Bronzemedaille mit der sehr guten Weite von 10,89 m und freute riesig sich über seine erste Meisterschaftsmedaille. Im Weitsprung landete Reulecke mit 4,41 m auf dem achten Platz.

Eine weitere Überraschung gelang Neuling Annalena Jödecke, die sich bei ihrem ersten Start auf Landesebene für das Finale über 60 m qualifizieren konnte. Hier sprintete die 13-jährige Stadtfeld-Gymnasiastin in Bestleistung von 8,63 s auf den sechsten Platz. Die gleiche Platzierung erreichte Vereinskollegin Michelle Rößler über 800 m der W 13. Die Mittelstrecklerin blieb diesmal in 2:37,80 min weit über ihrer Bestzeit und verpasste so den erhofften Medaillenplatz.

Mit den Landesmeisterschaften beendeten die Leichtathleten des Harz-Gebirgslaufvereins eine eher durchwach- sende Hallensaison und hoffen nun auf erfolgreiche Freiluftwettkämpfe. Der Anfang wurde bereits beim Wasalauf in Celle gemacht, bei dem die HGL-Athleten durch Florian Lippe (Jugend) und Yvonne Brandecker (W 30) in der jeweiligen Altersklasse sowie in der Teamwertung der Frauen über 5 km jeweils den zweiten Platz belegte (Bericht folgt).