Z: Wernigerode ZS: WR PZ: Wernigerode PZS: WR Prio: höchste Priorität IssueDate: 21.03.2010 23:00:00
Halberstadt (bkr). Nach zwei Siegen in Folge unterlag die zweite Mannschaft vom VfB Germania Halberstadt am Sonnabend auf eigenem Platz dem Schöne- becker SV mit 0:1. "Diese Niederlage ist ärgerlich. Ich bin nicht zufrieden mit meiner Mannschaft, wir haben zu wenig investiert", zog VfB-Trainer Dirk Kanter ein kurzes Fazit.

Beide Teams begannen sehr verhalten. Es gab auch keine zwingenden Torchancen. Die Germanen standen in der Abwehr sicher und waren in der Folgezeit das etwas aktivere Team. Erst in der 12. Minute prüfte Florian Köhler erstmals den SSV-Schlussmann mit einem Kopfball. Auch Köhlers Schuss (27.) konnte der Schönebecker meisterhaft parieren. Danach wagten sich die Gäste nach vorn und gaben in der 28. Minute ihren ersten Torschuss ab. Es folgten zwei gefährliche Aktionen bei Eckbällen (30., 33.). Das war dann auch schon alles, was sie in der Offensive zu bieten hatten. Auch den Platzherren gelang nicht viel. Sie bemühten sich zwar, doch fehlte die Präzision beim Spielaufbau und die Durchschlagskraft im Angriff. Das setzte sich auch in den zweiten 45 Minuten fort. Bis auf Schüsse von Marcel Fricke (50.) und Friedrich Reitzig (55.) sowie einem Latten-Kopfball von Stefan Hlady (64.) gab es nichts zu notieren. Die am Angriff mehr als harmlosen Gäste nutzten dagegen ihre einzige Möglichkeit. Matthias Schubert zirkelte kurz vor Schluss einen Freistoß von der Strafraumgrenze genau in den Winkel zum Siegtreffer.

VfB Germania Halberstadt II: Borgsdorf - Rust, Köhler, reitzig, Genschmar (ab , Fricke, Schwarzenberg, Rudloff, Möller, Höbbel, Hlady;

Torfolge: 0:1 Matthias Schubert (84.), Schiedsrichter: Bernd Streich (Bottmersdorf); Zuschauer: 52.