Z: Magdeburg ZS: MD PZ: Magdeburg PZS: MD Prio: höchste Priorität IssueDate: 23.03.2010 23:00:00
Detroit/Hamburg (dpa). Vor dem zweiten Box-Kampf von Ex-Weltmeister Arthur Abraham im Super-Six-Turnier gegen den Amerikaner Andre Dirrell gibt es Ärger. Abrahams Promoter Wilfried Sauerland lehnt den Ringrichter und zwei Punktrichter ab, die für das Duell Samstagnacht in Detroit vorgesehen waren. "Dirrell wohnt in Michigan. Inakzeptabel, dass ein Punktrichter und der Ringrichter aus Michigan kommen sollen. Das habe ich abgelehnt", sagte Sauerland der "Bild"-Zeitung. Das Kampfgericht war von Dirrell-Promoter Gerry Shaw zusammengestellt worden

Zudem will Sauerland einen weiteren Punktrichter aus Mexiko nicht akzeptieren. Der Mittelamerikaner war bereits bei der Niederlage von Dirrel gegen den britischen WBC-Weltmeister Carl Froch im Einsatz und hatte als Einziger Dirrel als Sieger gesehen. Nach der Sauerland-Intervention ist damit erst ein Punktrichter, der Italiener Gino Cavalleri, akzeptiert.

Vor dem Kampf führt in dem Turnier der besten sechs Supermittelgewichtler der Berliner Abraham mit drei Punkten vor Froch (2) und WBA-Champion Andre Ward (USA/2). Dirrel und der Däne Mikkel Kessler haben nach jeweils einer Niederlage noch keinen Zähler auf dem Konto. Der Amerikaner Allan Green, der für seinen Landsmann und früheren Mittelgewichts-Weltmeister Jermain Taylor eingesprungen ist, bestreitet seinen ersten Turnierkampf am 24. April gegen Ward.