Z: Wernigerode ZS: WR PZ: Wernigerode PZS: WR Prio: höchste Priorität IssueDate: 31.03.2010 22:00:00
Wernigerode (fbo). Ihre Wettkampfpremiere erlebten kürzlich die jüngsten Schwimmer des HSV 2002. Jeweils 25 m Rücken, Rücken-Beine und Kraulbeine mit Flossen standen auf dem Programm, die etwas älteren Jahrgänge starteten über 50 m, 100 m und 200 m Flossenschwimmen. Bereits vor dem ersten Startschuss war die Freude groß, als die Kinder die neuen T-Shirts, gesponsert vom Schauwerbebüro Lüdicke, überreicht bekamen. Danach war die Aufregung unübersehbar, als die ersten ins Wasser gingen und um die Medaillen kämpften – besonders bei den Jüngsten. Die erfolgreichsten Starter in diesen Altersklassen waren Emily Taratunin (2003) und Julien-Paul Burger (2002) mit jeweils drei goldenen Medaillen. Weiterhin schafften es auf das Siegerpodest: Ilva-Loise Bachmann (1-2-0), Isabell Röder (1-1-1), Celine Karg (1-0-1), Johanna Krosch (0-0-1), Isabel Donath (0-0-1), Justus Rau (2-0-1), Maurice Michel Dudda (0-3-0), Jason Jäger (0-0-1), Steven Häcker (1-0-0), Louis v. Gynz Rekowski (0-0-1), Lorenz Lutter (0-1-2), Nico Lissel (0-2-1), Justin Neumann (1-1-1), Max Nozicka (1-2-0), Aurel Feder (1-0-0) und Torben Scholz (0-0-1). Auch folgende Schwimmer nahmen mit guten Ergebnisse teil: Nele Handtke, Marlene Reichelt, Johanna Seidel, Anton Jacobs, Felix Denecke, Stefan Lorenz, Till Fabian Märkisch und Jonathan Dieckmann. Bei den älteren Schwimmern der Trainingsgruppe Schrader siegten Nele-Emma Hahne sowie Ulrike Becker und Adrian Georgescu jeweils dreimal. Weitere Medaillen gingen an Caroline Schult, Pauline Wesche, Anette Wehrmann, Malte Schüler, Jan Oliver Erdmann, Phillip Putzmann, Dominique Mäter, Till-Ole Lüderitz, Christian Marc Lippold, Martin Schüller sowie Lukas Schüller.