Z: Wernigerode ZS: WR PZ: Wernigerode PZS: WR Prio: höchste Priorität IssueDate: 26.03.2010 22:00:00
Wernigerode (ige). Ein tolles Feuerwerk des Mädchenfußball gab es anlässlich des Internationalen Frauentages in der Wernigeröder Stadtfeldhalle. Die Sportjugend im KSB Harz und der MSV Wernigerode hatten zur 12. Auflage der Girls-SportsNight eingeladen, auch die viele treue Sponsoren und Partner sowie das Sportamt der Stadt unterstützten die schon traditionelle Veranstaltung. Von zehn gemeldeten Teams reisten aufgrund des angekündigten Wetterchaos schließlich acht Mannschaften an. Zur Freude des Veranstalters war dabei erstmals der gesamte Harzkreis mit einfallsreichen Teamnamen vertreten.

Bereits im Eröffnungsspiel untermauerten die Underdogs mit einem 2:0-Erfolg gegen den TSV Sieglos ihre Ambitionen. Das Team der Sportjugend tat sich bei seiner Premiere schwer, Sportis Crazygirls verloren ihr Auftaktspiel gegen die Süßen Kirschen mit 0:5. Den Gruppensieg in dieser Vorrundengruppe holten sich die Underdogs durch einen knappen 1:0-Erfolg gegen die Süßen Kirschen. In Gruppe B zogen die Spongis ihre Kreise und wurden Staffelsieger vor den Pummelfeen XXL.

Nachdem sich die Süßen Kirschen im kleinen Finale gegen die Pummelfeen nach Siebenmeterschießen Rang drei gesichert hatten, stellte das Finale den abschließenden Höhepunkt dar. Die Underdogs ließen sich auch im Endspiel nicht überraschen und gewann mit einem 1:0-Erfolg gegen die Spongis den Pokal der AOK. Sportis Crazygirls mussten mit dem letzten Platz Vorlieb nehmen, hatten aber mit Patrizia Buijing eine überragende Torfrau und mit Marie-Christin Winter die jüngste Spielerin des Turniers in ihren Reihen.

Die gewohnt lustigen Kommentare des Moderatorenduos Bernd-Peter Winter und Siggi Becker, die AOK mit einem Infostand und unterhaltsamen Quiz sowie tolle Musik rundeten die gelungene Girls-Sports-Night ab. Eine Auszeichnung gab es in dieser Fußballnacht auch noch: Wolfgang Herfurth, Trainer der Harzliga-Frauen des TuS Elbingerode, wurde der Ehrenamtspreis des KFV Harz verliehen. Im Rahmen der Siegerehrung wurde auch alle Torfrauen und die beste Torschützin, Antje Schulze von den Underdogs hatte vier Treffern erzielt, ausgezeichnet

Gäste und Spielerinnen waren sich einig: "Das war Spitze". Der Veranstalter bedankt sich bei allen Organisatoren, Sponsoren und Partner sowie den beiden Schieris Kevin Storbeck und Wolfgang Rogulla und freut sich bereits auf die nächste Auflage.