Z: Wernigerode ZS: WR PZ: Wernigerode PZS: WR Prio: höchste Priorität IssueDate: 02.04.2010 22:00:00
Ilsenburg (ige). Die Handballfrauen des HV Ilsenburg sind auf dem Weg zum Bezirksmeistertitel kaum noch aufzuhalten. Nach einem erfolgreichen Doppelspieltag fehlt den Ilsestädterinnen nur noch ein Sieg zum Staffelsieg.

TSG Calbe II – HV Ilsenburg 18:22 (9:11). Die Ilsestädterinnen, bei den denen Christina Drews wegen Personalproblemen aushalf, taten sich anfangs schwer gegen Calbes 5:1-Deckung. Erst Mitte der ersten Halbzeit setzte sich der Tabellenführer mit vier Toren in Folge auf 8:4 ab. Gegen Ende der ersten Hälfte kämpfte sich die TSG-Reserve wieder auf zwei Tore heran. Nach Wiederanpfiff baute der HVI die Führung auf 15:11 aus. Diesen Vorsprung verteidigte der Spit- zenreiter bis zum Schluss, auch weil Torfrau Katrin Türke mit fünf parierten Siebenmetern ein sicherer Rückhalt war.

HV Ilsenburg: Türke - Bivour, Blum (5), Drews (1), Ehmig (3), Gasz (7), Günther, Hoffmann (3), Liebecke (3), Urbat, Vogelsang;

Zeitstrafen: Calbe II 7 - HVI 2; Siebenmeter: Calbe II 7/5 - HVI 3/0.

HV Ilsenburg – TSV Wefensleben 24:13 (13:11). Tags darauf empfingen die Ilsestädterinnen ihren "Angstgegner", sowohl im Hinrundenspiel als auch im Harz-Börde-Pokal hatten die HVI-Frauen eine Niederlage gegen den TSV kassiert. Entsprechend nervös begannen die Ilsenburgerinnen, unbekannte Schwächen in der Abwehr führten zu einem 4:7-Rückstand. Erst eine Auszeit brachte Besserung. Trotz Pressdeckung gegen Anja Hoffmann glich der Tabellenführer zum 9:9 aus und ging mit einer Führung in die Pause. Nach Wiederanpfiff zogen die HVI-Frauen unaufhaltsam davon, die überragende Deckung ließ nur noch zwei Gegentore zu.

HV Ilsenburg: Türke - Bivour, Blum, Drews (5), Ehmig (6), Gasz (3), Günther (1), Hoffmann (3), Liebecke (5), Urbat, Vogelsang (1);

Zeistrafen: HVI 2 - Wefensleben 2; Siebenmeter: HVI 8/4 - Wefensleben 4/3.