Z: Wernigerode ZS: WR PZ: Wernigerode PZS: WR Prio: höchste Priorität IssueDate: 06.04.2010 22:00:00
Bernburg (bkr). Mit einem verdienten 1:1-Unentschieden traten die Hasselfelder am Ostermontag die Heimreise aus Bernburg an.

Bereits in den ersten Minuten gegen die gastgebenden Schwarz-Gelben demonstrierten die Oberharzer, dass sie nicht als Punktelieferant angereist waren. Defensiv stabil, mit schnellen Direktkombinationen nach vorn und unbändigem Kampfeswillen versuchten sie dem Favoriten das Leben schwer zu machen. Das gelang insofern, weil die ersten erwähnenswerten Torchancen auch auf Seiten der Hasselfelder zu notieren waren. Teege (14.) als auch Hoffmann (21.) hätten durchaus die Führung erzielen können. In der Folgezeit stellte sich Bernburg besser auf die Hasselfelder ein, gefährlich wurde es jedoch nur bei Distanzschüssen. Einen abgewehrten Angriff der Bernburger verwerteten die Grün-Weißen mit einem sehenswerten Konter zur Führung. Teege enteilte der Bernburger Abwehr und schob überlegt zur Gästeführung ein (36.). Danach verhinderte Hahne zweimal den Bernburger Ausgleichstreffer (37., 39.). Nach der vergebenen Ausgleichschance (49.) wäre den Gästen im Gegenzug durch Heyer fast der zweite Treffer geglückt. Hasselfelde erspielte sich weitere Chancen, vergaß aber durch Lachmund (66.) und Heyer (71.), ein zweites Tor nachzulegen. Die Vorentscheidung hätte in der 76. Minute fallen können, doch Lachmund verzog freistehend im Strafraum. In der Nachspielzeit verwandelte dann Stahn eine Ecke per Kopf zum Ausgleich.

Grün-Weiß Hasselfelde: Hahne - Barsch, R.Schulz, Rißmann, Rittweger, Hase, Heyer, Weidner (78.Eilenberger), Hoffmann, Rieche, Teege (59. Lachmund);

Torfolge: 0:1 Teege (36.), 1:1 Stahn (90. +3); Schiedsrichter: Ralf Klinge (Magdeburg).