Z: Wernigerode ZS: WR PZ: Wernigerode PZS: WR Prio: höchste Priorität IssueDate: 11.04.2010 22:00:00
Ilsenburg (bkr). Zwei Punkte aus fünf Spielen - diese äußerst bescheidene Ausbeute nach der Winterpause konnten die Grün-Weißen aus Ilsenburg auch im Heimspiel gegen eine gute, aber keinesfalls über- ragende Mannschaft vom 1. FC Aschersleben, nicht aufgebessert werden.

Nach einer Riesenchance für Nicky Gülzow (14.), vom wiederum starken Keeper Krüger entschärft, neutralisierten sich beide Teams über fast den gesamten ersten Abschnitt. Dann hatten die Ilsenburger Glück, als Enrico Hoyer elfmeterwürdig behindert wurde, aber trotzdem die Führung hätte erzielen müssen (39.). Nur zwei Minuten später nutzte dann Sven Rockmann ein Fehlabspiel zur Pausenführung der Gäste.

Eine kurzzeitige Druckphase der Grün-Weißen verebbte zu Beginn der zweiten Hälfte, als ein Kopfball von Michael John auf der Linie geklärt wurde (48.). Einen schulmäßigen Konter, der allerdings an der Mittellinie hätte verhindert werden können, vollendete Routinier Hoyer clever zum 0:2 (67.). Danach landete noch ein Kopfball von Grabowski auf der Latte (78.). Ein Foul an Kevin Hilcke brachte den FSV ins Spiel zurück. Den fälligen Elfmeter versenkte Pascal Dreher sicher (80.). Den möglichen Ausgleich verpasste Marcel Reuß kläglich (81.), einen 20-Meter-Schuss von Hilcke lenkte Krüger an die Latte (86.).

FSV Grün-Weiß Ilsenburg: Stötzner - Ebert, Heindorf, E. Leßmann, Dreher, John, Gülzow (ab 74. Maneke), Eggert, Berndt, Reuß, Bräunel (ab 46. Hilcke);

Torfolge: 0:1 Sven Rockmann (41.), 0:2 Enrico Hoyer (67.), 1:2 Pascal Dreher (80. Foulstrafstoß); Schiedsrichter: Christian Kliefoth (Quedlinburg).