Z: Wernigerode ZS: WR PZ: Wernigerode PZS: WR Prio: höchste Priorität IssueDate: 26.04.2010 22:00:00
Eine starke Leistung zeigten die Läufer des Harz-Gebirgslaufverein Wernigerode bei den Landesmeisterschaften im Straßenlauf in Bad Schmiedeberg. Gleich mehrfach wurden neue Bestzeiten aufgestellt, trotzdem gelang es nur Fabian Lippe, sich auf dem Siegerpodest zu platzieren.

Wernigerode. Die Titelkämpfe waren im 10. Bad Schmiedeberger Brunnenlauf eingebettet, bei dem zugleich die Sieger der Ärzte- und Apothekermeisterschaften ermittelt wurden. Bei herrlichem Frühlingswetter gingen weit über 400 Teilnehmer an den Start. Erfolgreichster Athlet des Harz-Ge- birgslaufvereins war Fabian Lippe, der sich über 5 km der M 15 die Bronzemedaille sicherte. Mit 18:06 min blieb der A-Schüler knapp über der angestrebten Zeit von unter 18 Minuten. Dahinter erkämpfte sich Vereinskamerad Jonas Franke einen guten vierten Platz in 18:48 min.

Einen undankbaren vierten Platz trotz neuer Bestzeit belegte auch Florian Lippe über 10 km der Männlichen Jugend A. Der 18-Jährige lief ein ganz starkes Rennen und erzielte mit 35:31 min die mit Abstand beste Zeit aller Wernigeröder. Am Ende fehlten ihm nur elf Sekunden zur Bronzemedaille. Auch Vater Michael Lippe musste in der M 40 mit Platz vier Vorlieb nehmen, blieb aber in 39:10 min über seiner Rekordzeit. Weitere persönliche Bestleistungen stellten Daniel Schließburg und Marcel Gerlach auf. Daniel wurde in 38:08 min Fünfter der Männlichen Jugend A, Marcel überquerte in einer Zeit von 41:11 min als Sechster der Jugend B die Ziellinie.

Bereits eine Woche zuvor starteten die HGL-Mädchen erfolgreich beim 21. Goslarer Altstadtlauf. Einen überlegenen Sieg feierte einmal mehr Michelle Rößler, die über 2 km der weiblichen Schüler B in 8:08 min die Nase vorn hatte. Schwester Laura schaffte gleiches bei den Schülerinnen A als Siegerin in 8:46 min. Den Doppelerfolg in dieser Altersklasse machte Laura Reinisch in 9:03 min als Zweite perfekt. Eine Bronzemedaille gab es für die jüngste HGL-Athletin. Sarah Michelle Palmer kam bei den Schülerinnen D in sehr guten 8:53 min als Dritte ins Ziel. Antonia Hausl landete bei den B-Schülerinnen in 11:42 min auf dem 19. Platz.