Wernigerode (ige). Mit einem 5:1-Erfolg gegen den Wolmirstedter TC starteten die Herren 40+ des TC Wernigerode in die Saison der Tennis-Landesliga Nord.

Die Spieler um Mannschaftsführer Bodo Kirchner gaben sich in den Einzelpartien keine Blöße. Mit den Siegen von Heiko Brast (6:3, 7:5 gegen Frank Stuhl), Bodo Kirchner (6:0, 6:1 gegen Oliver Brix) und Matthias Hinze (6:2, 6:4 gegen Rüdiger Schmidt) wurde auf heimischer Anlage an der Tiergartenstraße eine schnelle 3:0-Führung herausgespielt. Den wichtigen vierten Punkt für den Gesamtsieg sicherte nach fast dreistündiger Spielzeit Ronny Schwind mit einem hart erkämpften 6:4, 4:6, 7:6-Sieg über Rüdiger Strümpf. In einer ausgeglichenen Partie hatte der Wernigeröder am Ende auch das nötige Quentchen Glück.

Der Grundstein für den Gesamtsieg war somit gelegt, die Niederlage von Matthias Hinze und dem konditionell angeschlagenen Ronny Schwind im Doppel war nur noch Resultatskosmetik. Zuvor hatten Heiko Brast und Bodo Kirchner ihre Doppelpartie glatt in zwei Sätzen gewonnen und damit den fünften Mannschaftspunkt eingefahren.