Wernigerode (ige). Wie schon im Vorjahr nahmen die Teams der Abteilung Cheerleading des Wernigeröder SV Rot-Weiß erfolgreich an der CCVD-Regionalmeisterschaft Ost teil. Dabei gelang es den Harzern erneut, in zwei Kategorien den Landesmeistertitel zu gewinnen. Die jüngsten Mitglieder präsentierten sich zum ersten Mal bei einer Meisterschaft und machten ihre Trainer, Eltern und Fans mit den gezeigten Leistung sehr stolz. Jetzt bereiten sich die etwa 35 Abteilungsmitglieder auf die nächsten Titelkämpfe vor.

Mehrere Monate trainierte das Seniorteam mit 19 Mädchen und Jungen um Trainergespann Inga und Marcus Korsch auf die Meisterschaft hin. Gestartet wurde in den Kategorien Senior Limited Coed Cheer. Dabei steht Senior für die Altersgruppe (ab 15 Jahre), Limited Coed heißt gemischtes Team mit maximal vier Jungs und Cheer, dass das gesamte Team alle Elemente des Cheerleading zeigt: Tumbling (Turnen), Stunts und Pyramiden, Jumps (Sprünge), Baskets (Würfe) und Tänze. In dieser Kategorie reichte es für die Harzer nicht für die vorderen Plätze, die Konkurrenz war dieses Jahr noch zu groß. Dennoch zeigte das Team große Fortschritte. "Wir sind sehr stolz auf die positive Entwicklung der Teams", so Trainerin Inga Korsch.

In der Groupstunt-Kategorie, in der nur Stunts und Baskets bewertet werden, waren die WSV-Cheerleader mit zwei Fünfergruppen am Start. Beide Harzer Gruppen belegten den Bronzerang und ließen damit einen Großteil der Konkurrenz hinter sich. Rang drei war gleichbedeutend mit dem Landesmeistertitel, zudem ist aufgrund der erreichten Punktzahl die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft für den Allgirl Groupstunt greifbar nah.

Zum ersten Mal seit Gründung der Abteilung präsentierten sich auch die jüngsten Abteilungsmitglieder, die Peewees (Mädchen und Jungen von 5 bis 12 Jahren), bei einer Meisterschaft. Die "Minimatix" trainieren unter Leitung von Jana Hoffmann und Inga Korsch schon alle Elemente des Cheerleading. Die Stimmung vor Ort war bei den Kleinsten riesig, die mitgereisten Eltern und das Seniorteam feuerten kräftig an. "Unsere ,Minimatix‘ haben unsere Erwartung voll erfüllt und wir sind jedes Training wieder überrascht, wie gut sie bereits stunten können", schwärmte Trainerin Jana Hoffmann.

Um weiterhin so erfolgreich zu sein, suchen alle Teams der Abteilung Cheerleading noch Verstärkung. Informationen und "bewegte Bilder" zur Meisterschaft sind auf der Homepage www.cheerleading- wernigerode.de zu finden.