Wernigerode (ige). Vor einem schweren Gang steht der FC Einheit Wernigerode morgen Nachmittag in der Fußball-Verbandsliga. Die Elf von Trainer Frank Weis wird vom Tabellenführer 1. FC Magdeburg II erwartet, der mit großen Schritten dem direkten Wiederaufstieg in die Oberliga entgegenstrebt.

Die Regionalliga-Reserve des FCM führt die Tabelle mit drei Punkten Vorsprung an, hat darüber hinaus noch ein Spiel mehr als der Verfolger Hallescher FC II in der Hinterhand. Dennoch dürfte der FC Einheit nicht chancenlos in die Landeshauptstadt fahren, feierte er doch im Hinspiel gegen die FCM-Reserve (2:0) einen seiner bislang drei Saisonsiege. "Spielstarke Mannschaften liegen uns scheinbar deutlich besser, da wir uns selbst schwer tun, das Spiel zu gestalten. Wenn wir unsere Tugenden wie Kampfgeist und Disziplin in der Abwehr in die Waagschale werfen, gelingt uns vielleicht wie im Hinspiel oder zuletzt beim HFC eine Überraschung", so Einheit-Coach Frank Weis.

Wie schon so oft in den letzten Spielen, muss er dabei wieder auf zahlreiche Leistungsträger verzichten. Neben den Langzeitverletzten Hagen Riemann und Henrik Blume fehlt auch Martin Schrader arbeitsbedingt. Der Einsatz von Jens Horst, Mathias Günther und Nick Schmidt entscheidet sich erst im Abschlusstraining. "Wir haben nichts zu verlieren und werden uns bis zum Schluss ins Zeug legen", erwartet Frank Weis von seiner Elf volles Engagement.