Halberstadt (bkr). Am 5. und 6. Juni führt der Schiedsrichterausschuss des Kreisfachverbandes (KFV) Fußball Harz unter der Leitung von Lehrstabsmitglied Peter Sparwasser einen Lehrgang zur Ausbildung von neuen Referees durch.

Im Aus- und Weiterbildungszentrum (AWZ) in Halberstadt, Hoher Weg 12, haben interessierte Sportkameraden die Möglichkeit, sich zu einem anerkannten Schiedsrichter des Deutschen Fußballbundes ausbilden zu lassen. An beiden Tagen werden von 8 bis 13 Uhr die Regeln der FIFA an die Frau bzw. den Mann gebracht. "Dass man nach dem Lehrgang Fußballspiele des Kreises leiten, eine neue Gemeinschaft finden, die Vereine des Kreises unterstützen und ganz nebenbei noch kostenlos in Bundesligastadien Fußball sehen kann, sollten doch kleine Anreize sein. Voraussetzungen für das Schiedsrichteramt sind vor allem die Freude am Fußball und die Einsatzbereitschaft. Das Alter ist letztendlich egal, jedoch können junge Talente bei entsprechendem Engagement sogar bis in den bezahlten Fußball aufsteigen", so Christian Kliefoth vom Schiedsrichterausschuss des KFV. Frauen sind natürlich ebenso gern gesehen. Jedoch sind sie momentan noch selten auf den Plätzen des Landkreises Harz zu sehen. "Mit Bibiana Steinhaus aus Hannover schaffte sogar eine Frau den Sprung in den bezahlten Fußball. Wer weiß, vielleicht kommt die nächste Bundesligaschiedsrichterin ja aus dem Harzkreis", meinte Kliefoth.

Um einzuschätzen, wie viele Sportkameraden letztendlich am neuen Lehrgang des KFV Harz teilnehmen, bittet der Ausschuss alle Interessenten, sich bei Schiedsrichterobmann Uwe Biermann, Telefon 01 51/ 14 25 52 06, oder bei ihren Fußballvereinen anzumelden. Kurzentschlossene können aber auch ohne Voranmeldung am 5. Juni um 8 Uhr im AWZ Halberstadt erscheinen.