Wernigerode (ige). Die am Wochenende spielenden Herren-Mannschaften des Tennisclubs Wernigerode präsentierten sich sowohl auf heimischer Anlage als auch in den Auswärtspielen wieder sehr erfolgreich.

Die Herren 40+ des TCW gestalteten auch ihre zweite Partie in der Landesliga Nord mit einem 4:2-Erfolg gegen den Biederitzer TC siegreich. Die klaren Einzelerfolge von Heiko Brast, Ronny Schwind und Bodo Kirchner legten frühzeitig den Grundstein für den Gesamtsieg. Damit festigten die Mannen um Bodo Kirchner ihre Spitzensposition.

Ebenfalls auf dem ersten Tabellenplatz finden sich die Herren 50+ nach dem klaren 5:1-Auswärtsserfolg beim SV Thale. Dies war so nicht zu erwarten, konnten die Wernigeröder als Neuling den bisher ebenfalls ungeschlagenen Gegner nur schwer einschätzen. Mit drei Siegen aus drei Spielen haben die TCW-Mannen weiter eine makellose Bilanz. Neben Karl-Heinz Gerdes, zeigten sich vor allem Conny Scharfenberg und Lothar Schilling mit tollen Leistungen im Einzel und Doppel als sichere Punktelieferanten für ihre Mannschaft.

Nach der ernüchternden 2:4-Heimniederlage am letzten Spieltag gegen den Schönebecker SC waren die Herren 60+ um Wolf-Dieter Gemkow in der Landesoberliga um Wiedergutmachung bemüht, die mit einem überzeugenden 5:1-Erfolg über den Magdeburger TV "Einheit" eindrucksvoll gelang. Bis auf der grippegeschwächte Matthias Schmidt, der sich Ralf Rapsch mit 3:6 und 4:6 geschlagen geben musste, gewannen alle Harzer ihre Einzel- und Doppelpartien deutlich. Ein sicherer Punkte- garant für den TC Wernige- rode war auch diesmal wieder Lothar Nitschke, der mit seiner spielerischen Erfahrung abermals Zuschauer und Gegner überzeugte.

Die übrigen Spielberichte des TC Wernigerode werden in Kürze nachgereicht.