Blankenburg (hbu). Mit dem Gewinn von drei der vier zu vergebenen Titel war der Landkreis Harz bei den diesjährigen Landesmannschaftsmeisterschaften des Tischtennis-Nachwuchs sehr erfolgreich. Die Veranstaltung fand im Sportzentrum Ballenstedt statt und vereinte die besten Vereinsmannschaften der drei Spielbezirke Halle, Magdeburg und Dessau. Während sich Eintracht Quedlinburg den Titel bei den Mädchen und Schülern sicherte, konnten sich die Jungen von Stahl Blankenburg völlig überraschend mit der Landeskrone in ihrer Altersklasse schmücken. "Nach vier Jahren konzentrierter Trainingsarbeit war das der erste große Erfolg", freuten sich die Blankenburger. Damit hat sich die Mannschaft das Startrecht an den Mannschaftsmeisterschaften des Norddeutschen Tischtennis Verbandes (NTTV) am 5. und 6. Juni 2010 in Helmstedt erworben.

Die SG Stahl Blankenburg, mit den Spielern Gregor Kasper, Kilian Pieper-Emden, Porfirios Sidiropulos und Philipp Ewert besiegte in der Endrunde Hellas Oranienbaum 6:1, Eintracht Quedlinburg 6:3 und TTC Handwerk Magdeburg 6:3.

"Unser besondere Dank gilt den Übungsleitern Marin Kostadinow sowie Peter Fähsing, unserem Nachwuchswart Burkhard Lege und nicht zuletzt den Eltern, die mit der Übernahme von Betreuungs- oder Transportaufgaben und durch das Spenden von Geldbeträgen die Rahmenbedingungen für unsere erfolgreiche Nachwuchsentwicklung gewährleisten" zeigte Wolfgang Wagner, verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit der SG Stahl, die Gründe für den Erfolg auf.

Bedenklich aus Sicht der Nachwuchs-Verantwortlichen des Tischtennis Verband Sachsen-Anhalt (TTVSA) war die geringe Teilnahme im weiblichen Bereich. Hier standen sich bei den Mädchen nur TTC Anhalt Zerbst und SV Eintracht Quedlinburg gegenüber, während bei den Schülerinnen die Mannschaft aus Klötze kampflos den Titel gewann. Die viel zu geringe Leistungsdichte im Verband sei letztlich auch ein Grund dafür, dass der Nachwuchs aus Sachsen-Anhalt auf Regional- und Bundesebene zurzeit keine nennenswerte Rolle spielt.

Jungen: 1. Stahl Blankenburg; 2. TTC Handwerk Magdeburg; 3. Eintracht Quedlinburg; 4. Hellas Oranienbaum.

Mädchen: 1. Eintracht Quedlinburg; 2. TTC Anhalt Zerbst.

Schüler: 1. Eintracht Quedlinburg; 2. Eintracht Magdeburg-Diesdorf; 3. TTC Anhalt Zerbst.