Magdeburg. Fußball-Regionalligist 1. FC Magdeburg vermeldet die ersten beiden Neuzugänge für die Saison 2010/11. Von Germania Halberstadt kommt für zwei Jahre Defensiv-Allrounder Philip Saalbach (21), vom niederländischen Zweitligisten HFC Haarlem Stürmer Marvin Wijks (26).

Der künftige Trainer Ruud Kaiser über Saalbach, der sich in Halberstadt zum Leistungsträger und Führungsspieler gemausert hatte: "Wir haben ihn über mehrere Wochen intensiv beobachtet. Er ist ein junger entwicklungsfähiger Spieler, der in Hoffenheim eine sehr gute Ausbildung genossen hat und flexibel im Defensivverbund einsetzbar ist." Germania-Coach Andreas Petersen äußerte sich wie folgt: "Als Trainer macht mich das auch ein bisschen stolz, dass ,Saale‘ den Sprung geschafft hat."

Wijks ist laut Manager Rüdiger Bartsch der erste Holländer im Team des FCM. "Einen solchen Spielertypen hatten wir noch nicht. Ich bin sicher, dass Marvin, der bei Sparta Rotterdam ausgebildet wurde, den Kader mit seiner enormen Schnelligkeit bereichern wird." Wijks hatte vor kurzem ein Probetraining beim FCM absolviert und dabei Kaiser mit seinen Qualitäten überzeugt.

Weitere Gespräche mit Spielern laufen, ohne dass bislang eine Entscheidung gefallen ist. Bartsch bat dabei um Geduld: "Der Etat für 2010/11 wird um ein Drittel gekürzt. Deswegen treffen wir jetzt keine übereilten Entscheidungen. Jeder Fehlgriff kann uns teuer zu stehen kommen. Außerdem hat es gedauert, bis die Spieler endlich begriffen haben, dass die glorreichen Zeiten in Magdeburg vorbei sind. Wir schließen nur noch stark leistungsbezogene Verträge ab, und die Gehaltsgruppen I und II werden gestrichen."

Bartsch machte aber auch deutlich, "dass alle Akteure die Chance bekommen, um zu zeigen, warum wir sie behalten sollten". Noch stehen zwei Partien auf dem Programm – am Sonnabend (13.30 Uhr) bei Tennis Borussia Berlin und zum Abschluss daheim gegen Meuselwitz (29. Mai).