Derenburg (ige). Der FC Einheit Wernigerode II hat im Kampf um den Staffelsieg der Harzliga III weiter die besseren Karten. Durch ein 2:2-Unentschieden im Topspiel bei Mitkonkurrent Eintracht Derenburg können die Hasseröder weiter aus eigener Kraft den Harzoberliga-Aufstieg sichern.

Vor einer tollen Kulisse von 295 Zuschauern agierten beide Teams vor der Pause etwas verhalten, bis auf einen abgefälschten Schuss von Einheits Dominik Stetz (21.) und einen Kopfball von Dominik Becker (28.), den Gästekeeper Christian Schulze toll parierte, gab es kaum Chancen. Der Wolkenbruch, der ab der 30. Minute über das Rehtal hereinbrach, schien beide Teams in der Pause wachgerüttelt zu haben. Fortan entwickelte sich ein rassiges Spitzenspiel. Einheits Martin Hellmund scheiterte zunächst zweimal aus der Distanz (48.), den anschließenden Eckball köpfte Tino Kunze zur Gästeführung ein.

Die Eintracht zeigte sich aber nicht geschockt, der kurz zuvor eingewechselte Marcel Hinze fälschte einen Reinhardt-Freistoß zum 1:1 ab. Die Heimelf blieb am Drücker, Wartenberg verpasste nach einer Flanke (56.) und per Freistoß (62.) die mögliche Führung. Etwas überraschend und kurios fiel in dieser Phase das erneute Führungstor für die Gäste. Eine scharfe Eingabe von Nick Schmidt, die auf dem nassen Rasen aufsetzte, ließ Eintracht-Keeper Pascal Simon sehr unglücklich aussehen.

Nachdem eine Derenburger Rettungsaktion mit der Hand gegen einen Kopfball von Alexander Preiß ungeahndet blieb, blies die Heimelf zu einer tollen Schlussoffensive. Guido Wartenberg scheiterte mit einem "geschenkten" Elfer an Schulze (83.) und Nicky Bier traf nur das Toreck (88.). In letzter Minute traf Nicky Lange doch noch zum Ausgleich.

Torfolge: 0:1 Tino Kunze (49.), 1:1 Marcel Hinze (54.), 1:2 Nick Schmidt (63.), 2:2 Nicky Lange (90.); Schiedsrichter: Detlef Charwat (Blankenburg); Zuschauer: 295.