Ein "kleines Jubiläum" begeht morgen das Harzer Seniorensportfest. Bereits zum 15. Mal wetteifern die rüstigen "Sport-Oldies" im Blankenburger Sportforum unter der Schirmherrschaft des KreisSportBundes Harz in fünf verschiedenen Sportarten um Siege und vordere Platzierungen.

Blankenburg. Nachdem der KSB Harz als Veranstalter in den Vorjahren rückläufige Teilnehmerzahlen registrieren musste, stimmt die bisherige Zahl der Meldungen zuversichtlich. "Es ist eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr zu erkennen. Allerdings warten viele Starter auch das Wetter am Wettkampftag ab, bevor sie sich für eine Teilnahme entscheiden", hofft der stellvertretende Geschäftsführer des KSB Harz, Thomas Trautmann, auf die Unterstützung des Wettergottes. Zu viele Starter kann es nie geben, der Veranstalter freut sich über jede Nachmeldung am Wettkampftag. Kurzentschlossene können sich am Wettkampftag im Blankenburger Sportforum für nahezu alle Disziplinen anmelden. Die Eröffnung des Seniorensportfestes wird um 9 Uhr vom Landrat Dr. Michael Ermrich, KSB-Präsident Henning Rühe und Blankenburger Bürgermeister Hanns Michael Noll vorgenommen.

Das sportliche Angebot gestaltet sich auch dieses Jahr sehr vielseitig. Im Sportforum werden die Wettbewerbe in der Leichtathletik, im Volleyball, Tischtennis und Behindertensport angeboten, wobei letztere diesmal ein verändertes Wettkampfprogramm absolvieren. Beim Behinderten-Fünfkampf mit Slalomlauf, Golf-Zielschlag oder Handball-Torwurf steht der Spaß im Vordergrund. Die Kegler ermitteln ihre Sieger und Platzierten zeitgleich auf der Zwei-Bahnen-Anlage "Alt Blankenburg", die Zahl der Voranmeldungen hierfür ist bereits sehr erfreulich.

Schon traditionell beim Harzer Seniorensportfest dabei sind auch die "Rollis", seit mittlerweile zehn Jahren wird in der Rollstuhl-Leichtathletik um Top-Zeiten gekämpft. Der Wettkampf in der Blütenstadt genießt einen sehr guten Ruf bei den Weltklasse-Athleten, Teilnehmer wie Olympiasieger Leo-Pekka Täthi (Finnland) oder Marc Schuh (Weltrekordhalter über 400 m) waren im Vorjahr nur einige von zahlreichen Spitzensportlern.

Premiere beim Harzer Seniorenspofest feiert in diesem Jahr der Seniorentanz. Die Organisatoren wollen über 200 Seniorinnen und Senioren ins Sportforum locken. Bewährt hat sich in den letzten Jahren auch das Crossgolfen, die Trendsportart wird den Senioren auch in diesem Jahr angeboten. Weitere Infos gibt es beim KSB Harz, Telefon (0 39 43) 5 57 11-0.