Als Ende Oktober vergangenen Jahres der Lidl-Markt an der Rogätzer Straße eröffnete, gab es Hoffnungen, dass der unter Denkmalschutz stehende rote Klinkerbau auch wieder genutzt werden könnte. Doch bislang ist noch kein neuer Mieter eingezogen, dafür aber offenbar Vandalen.

Alte Neustadt. Als vor gut anderthalb Jahren die Sanierung der alten Schmiede begann, war man im Stadtteil guter Hoffnung, dass nun endlich Leben in die alten Mauern einziehen würde. Bei der jüngsten Sitzung der Arbeitsgruppe Gemeinwesenarbeit (GWA) Alte Neustadt fragte eine Anwohnerin nach, ob es Neuigkeiten hinsichtlich einer Vermietung gäbe.

Bereits 2003 gab es große Visionen von einem Stadtteilzentrum mit einem ansprechenden Café als Mittelpunkt. Als Lokalität dafür wurde damals der rote Klinkerbau auf dem ehemaligen SWM-Gelände auserkoren. Als 2006 mit knapper Mehrheit der Stadtrat einer Bebauung des Areals mit einem weiteren Discounter zustimmte, gab es demnach auch die Auflage, dass Schmiedegebäude zu erhalten und denkmalschutzkonform zu sanieren. Die Lidl-Kette ließ sich davon jedoch nicht abschrecken und begann im Herbst 2009 dementsprechend mit der Sanierung.

Das Dach wurde komplett erneuert. Die roten Klinker wurden ausgebessert oder wenn nötig neu gemauert. Zuletzt gab es neue Fenster.

Das erste von diesen ist nun inzwischen bereits wieder zerstört. Vandalen haben die Scheibe eingeschlagen, die Holztür eingetreten. Die Fußabdrücke darauf sind noch gut zu erkennen. Dementsprechend verwahrlost sieht das Innere des Objekts nunmehr aus.

Das hat aber auch seinen Grund, da Lidl dem potenziellen Neumieter entgegenkommen möchte und ihm bei der Ausstattung und Aufteilung einen Anspruch auf Mitplanung verspricht. Natürlich alles im Rahmen des Denkmalschutzes.

Auf dem Internet-Auftritt von Lidl wird die ehemalige Schmiede als Gastronomie-, Laden- und Bürofläche angeboten, wobei eine Nutzfläche von 350 Quadratmeter angegeben wird. Aber offenbar hat sich bislang noch kein Mieter mit dem Angebot anfreunden können. Der Ansprechpartner für die Immobilie war gestern für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

 

Bilder