Ilsenburg (ige). Mit dem Achtelfinalspiel im HVSA-Pokal startet Handball-Verbandsligist HV Ilsenburg am morgigen Sonnabend um 17 Uhr nach vierwöchiger Winterpause ins neue Jahr. Beim Nordligisten TuS Magdeburg-Neustadt gelten die Mannen von Trainer Michael Löwe als Favorit auf den Einzug ins Viertelfinale.

"TuS Magdeburg ist für uns ein unbekannter Gegner, den wir auf keinen Fall unterschätzen werden", so Michael Löwe. "Priorität hat für uns aber der Punktspielauftakt am kommenden Wochenende in Oebisfelde, vor diesem Hintergrund kommt uns das Pokalspiel entgegen. Wir sehen die Partie als Testspiel unter Wettkampfbedingungen an, in der wir einiges einstudieren und ausprobieren können", so Löwe vor der Partie beim Tabellenzweiten der 1. Nordliga, der aktuell sehr gute Chancen auf eine Rückkehr in die Verbandsliga hat.

Personell plagen den HVI-Coach einige Sorgen. Neben den länger verletzten Michael Gohlke, Martin Kays und Sebastian Melzian fallen mit Matthias Eckardt und Norman Müller zwei weitere Leistungsträger arbeits- bedingt aus.