Magdeburg. Mit einem standesgemäßen 4:1 (1:0)-Sieg über Oberligist FC Sachsen Leipzig meldete sich gestern Abend Fußball-Regionalligist FCM im ersten Test nach der Winterpause zurück. Auf Kunstrasen neben der MDCC-Arena trafen Verkic (5. Minute) und Neumann (53.) sowie zweimal Wolf (63. und 82.) für die Gastgeber. Den Treffer für den Oberligisten aus der Messestadt erzielte Ledwoch drei Minuten vor dem Abpfiff.

"Wir haben nach der sechswöchigen Pause ein ordentliches Spiel gesehen", sagte FCM-Trainer Ruud Kaiser, der sich allerdings über das Gegentor kurz vor dem Abpfiff ärgerte: "So kurz vor Schluss darf das nicht mehr passieren. Da war die nötige Konzentration nicht mehr da."

Sein Gegenüber, Ex-FCM-Coach Dirk Heyne, sprach von einem "verdienten FCM-Sieg. Heute wurden unsere Schwächen über außen und im körperlosen Spiel klar aufgedeckt".

Im ersten Spiel nach der sechswöchigen Zwangspause (drei Regionalligaspiele waren im Dezember ausgefallen) gehörten die 20 Anfangsminuten den Gastgebern, bei denen Verkic, der kurz zuvor noch eine Möglichkeit vergeben hatte, eine Eingabe von Wijks verwertete. Ein Pfostenschuss des immer wieder aufrückenden Neumann (28.), doch dann verflachte die Partie.

Mit einem Volleyschuss aus 16 Metern leitete Georgi die deutlich bessere zweite Hälfte ein (47.). Der FCM-Sprinter leitete mit seiner Vorlage auch das 2:0 durch einen Neumann-Volleyschuss ein. Kaiser wechselte nach der Pause munter durch. Mit seinen ersten Ballkontakt, einem Flugkopfball, erhöhte der eingewechselte Wolf auf 3:0, ehe ihm aus Nahdistanz die 4:0-Führung gelang.

Wolf hatte vor den rund 500 Zuschauern sogar das 5:0 auf dem Fuß, hob jedoch das Leder über das Leipziger Tor.

Nächster Auftritt des FCM ist morgen ab 17 Uhr beim Kroschke-Cup in der Gieselerhalle. Für ein zusätzliches Testspiel gegen den SC Goslar am Dienstag um 14 Uhr soll heute die Bestätigung kommen.

FCM: Flückiger – Köhne, Sumelka, Halke, Neumann, Becker, Bauer, Rodrigues, Georgi, Wijks, Verkic (eingewechselt: Tischer – Wolf, Stiefel, Ujezdowski, Instenberg, Girke, Friebertshäuser). Schiedsrichter: Schwermer (Magdeburg). Zuschauer: 500. Tore: 1:0 (5.) Verkic, 2:0 (53.) Neumann, 3:0 (63.) Wolf, 4:0 (82.) Wolf, 4:1 (87.) Ledwoch