Magdeburg (mf). Die Volksstimme hat seit Wochenbeginn das Lesertelefon geschaltet und lässt die dort gestellten Fragen durch die Einsatzleitung beantworten. So fragten Rosi und Jürgen Köhler, warum nicht andere Hilfskräfte für das Befüllen der Sandsäcke eingesetzt werden können, damit der Feuerwehr der Rücken freigehalten wird. Leiter des Einsatzstabes Holger Platz: "Sofern weitere Kräfte benötigt werden, können wir auf Mitarbeiter der AQB und GISE (Ein-Euro-Jobber) zurückgreifen. Bisher haben wir das Arbeitsaufkommen aber mit eigenen Kräften bewältigen können." Ein anderer Leser fragte, ob bereits größere Einrichtungen wie die Bördeland- oder Stadthalle vom Grund- und Drängwasser betroffen seien. Holger Platz: "Dem Stab liegen derzeit keine Informationen vor, dass die Gebäude betroffen sind."

Die Frage, ob der Frost gut oder schlecht für die Standsicherheit der Deiche ist, beantwortete Platz: "Nach Aussagen des Landesbetriebes für Hochwasserschutz ist es unschädlich, wenn es zum Wochenende wieder Frost gibt."

Haben Sie eine Frage zum Hochwasser oder wollen Sie vielleicht Ihren Nachbarn loben, der Ihnen uneigennützig beim Auspumpen des Kellers geholfen hat, dann teilen Sie dies der Volksstimme mit. Hinweise oder kleine Episoden nehmen wir gerne unter Telefon (03 91) 5 99 92 32 oder per E-Mail (lokalredaktion@volksstimme.de) entgegen.