Schwanebeck (bkr). Auch die C-Juniorenfußballer des VfB Germania Halberstadt schafften in ihrer Altersklasse den Sprung in die Endrunde der Hallen-Landesmeisterschaft, die am kommenden Sonnabend in Eisleben stattfindet. Die Germanen haben das Turnier der Vorrundengruppe 3 ohne Niederlage beendet.

Nur vier Mannschaften bestritten am Sonnabendnachmittag in der Sporthalle in Schwanebeck die Spiele der Gruppe 3. Da bei der Neuausschreibung der Landesmeisterschaft die beiden Regional- ligisten 1. FC Magdeburg und Hallescher FC für die Endrunde gesetzt wurden, brauchte der FCM nicht anzureisen. So wurde das Turnier eine klare Angelegenheit für die Verbandsliga-Fußballer aus Halberstadt. Sie spielten den besten Fußball und wurden somit ihrer Favoritenrolle auch gerecht. Die anderen drei Teams konnten da nicht mithalten.

Schon im ersten Spiel gegen den Nietlebener SV Askania stellten die Germanen mit einem 4:0-Sieg die Weichen für das Weiterkommen. Nach dem dann auch der VfB Sangerhausen mit dem gleichen Ergebnis besiegt wurde, war das von Germanias Trainer Thomas Waldow ausgegebene Ziel bereits erreicht. Im letzten Spiel gegen die Spielgemeinschaft Eickendorf/Förderstedt ließ sich der Verbandsligist auch nicht überraschen und setzte sich klar mit 6:1 Toren durch.

Zur siegreichen Mannschaft der Germanen gehören Fabian Guderitz. Eric Hotopp, Felix Kanter, Lukas Kasten, Jonas Seelhorst, Philipp Hinze, Maximilian Krumnow, Marc Schröder, Lucas Hellbach, Florian Roggenbuck, Kevin Jung, Marius Sturm und David Krämer. Mit Roggenbuck stellten die Germanen aus der Kreisstadt auch den besten Torschützen des Turniers. Er erzielte sechs Treffer.

Ergebnisse: Nietlebener SV Askania – VfB Germania Halberstadt 0:4, VfB Sangerhausen – SG Eickendorf/Förderstedt 2:3, VfB Sangerhausen – VfB Germania Halberstadt 0:4, SG Eickendorf/Förderstedt – Nietlebener SV Askania 7:2, Nietlebener SV Askania – VfB Sangerhausen 2:0, VfB Germania Halberstadt – SG Eickendorf/Förderstedt 6:1;

Tabelle:

1.Germania Halberstadt314:19

2.SG Eickendorf/Förderst.311:106

3.Nietlebener SV Ask.34:113

4.VfB Sangerhausen32:90