19 Spieler, in der Schlussviertelstunde ein neues Mittelfeldtrio und in Halbzeit zwei über weite Strecken drei neue Stürmer – FCM-Trainer Ruud Kaiser zeigte sich beim 5:0 (3:0)-Sieg im Testspiel gegen Oberligist Ludwigsfelder FC gewohnt probierfreudig. Neuzugang Shergo Biran war bis zu seiner Auswechslung an allen drei Toren beteiligt.

Magdeburg. "Wir haben über weite Strecken gut gespielt und das umgesetzt, was wir im Training geübt und besprochen haben", zeigte sich Kaiser nach den kurzweiligen 90 Minuten auf Naturrasen, allerdings einem Nebenplatz der MDCC-Arena, recht angetan vom vierten Sieg im vierten Testspiel seiner Elf. Allerdings hielt der Holländer mit Blick auf die Regionalligapartie am kommenden Sonntag bewusst den Ball flach: "Ludwigsfelde ist nicht Holstein Kiel. Ich will den Sieg nicht überbewerten. Nach einer halben Stunde musste man sich aber fragen: Waren wir so gut oder Ludwigsfelde so schwach?"

Dennoch: Der FCM war dem Nord-Oberligisten, der nicht eine zählbare Torchance hatte, deutlich überlegen. Als richtig erwies sich Kaisers Schachzug, den erfahrenen Kapitän Daniel Bauer ins Abwehrzentrum zu beordern ("Er hat seine Sache sehr gut gemacht und seine Nebenleute toll organisiert").

Auf der Sechserposition führte Kosta Rodrigues Regie. In der Angriffsmitte war Biran, der erst am Donnerstag einen Vertrag beim FCM bis 2012 unterschrieben hatte, an den ersten drei Treffern beteiligt. Der 32-Jährige holte den Elfmeter zum 1:0 durch Daniel Bauer heraus (20. Minute), legte per Kopf zum 2:0 für Denis Wolf auf (23.) und nutzte ein Wolf-Anspiel selbst zum 3:0 (26.). Mit seinem ersten Ballkontakt war Maik Georgi (62.) zum 4:0 erfolgreich. Den Endstand besorgte Tobias Friebertshäuser (75.).

Dem "Neuen" beim FCM bescheinigte Kaiser "ein solides Spiel. Biran spielt schlau vor dem Tor, auch wenn ihm nach seiner mehrmonatigen Pause noch die Spritzigkeit fehlt und er ein paar Kilo abnehmen muss. Denn in der Regionalliga ist das Tempo ungleich höher."

FCM: Tischer – Müller (75. Sumelka), Bauer, Halke, Neumann (66. Köhne) – Rodrigues (75. Friebertshäuser), Becker (75. Scharlau), Stiefel (75. Girke) – Wijks (75. Ujazdowski), Biran (75. Verkic), Wolf (61. Georgi). Tore: 1:0 Bauer (20./FE), 2:0 Wolf (23.), 3:0 Biran (26.), 4:0 Georgi (62.), 5:0 Friebertshäuser (75.