Magdeburg (jw). Das Team "Error Force One" vom Werner-von-Siemens-Gymnasium hat sich am Wochenende beim Zentraleuropäischen Finale der "First Lego League" in Paderborn mit dem sechsten Platz für die "FLL Open European Championship" qualifiziert. Somit werden die Magdeburger im Juni in den Niederlanden antreten. Unter den 24 Sieger-Teams der Semi-Finale u. a. aus Deutschland, Österreich und Ungarn setzte sich das Team Error Force One mit großem Erfolg in allen Kategorien durch. In dem Roboterwettbewerb, der sich an Schüler von 10 bis 16 Jahren richtet, waren die Teilnehmer aufgefordert, sich mit den neuesten Forschungsergebnissen in der Biomedizin/Medizintechnik auseinanderzusetzen. Das Team aus Magdeburg überzeugte mit seinen Untersuchungen zum Thema Diabetes. Unter dem Namen InsulAPP entwickelte es eine Software (Applikation/App), mit der Diabetiker auf dem Handy Berechnungen für mehr als 10 000 Lebensmittel anstellen können. Von dieser Leistung war die Jury beeindruckt. Für den nächsten Wettbewerb in den Niederlanden schmiedet das Team jetzt bereits wieder Verbesserungspläne für ihren Roboter und die Forschungspräsentation.