Elbingerode (ige). Die Harzoberliga-Fußballer vom TuS Elbingerode haben ihren Vorjahreserfolg beim Hallenturnier um den "Wanderpokal des KfZ-Meisterbetriebes Olaf Köppe" wiederholt. In einem spannenden Finale setzten sich die Gastgeber gegen die Mühlentaler, eine Auswahl des Pokalsponsors, nach Neunmeterschießen durch.

Obwohl der SC Benneckenstein und der SC Heudeber, der zeitgleich ein Nachholspiel in der Landesklasse bestritt, kurzfristig absagten, wetteiferten zehn Teams in zwei Vorrundenstaffeln um den Einzug ins Viertelfinale. Während der SV Braunlage und Germania Silstedt als Gruppenletzte ausschieden, ermittelte die übrigen Teams im K.o.-System den Turniersieger.

Die Mühlentaler erwiesen sich dabei als sehr nervenstark, das überwiegend vom FC Einheit Wernigerode "rekrutierte" Team vom Pokalsponsor Olaf Köppe behauptete sich gleich zweimal im Neunmeterschießen. Im Endspiel wendete sich das Glück zu Gunsten des TuS Elbingerode, der die Mühlentaler nach torlosem Spiel im Duell vom Neunmeterpunkt mit 2:0 bezwang. Dritter wurde der SV Grün-Weiß Hasselfelde, der die mit mehreren Damen vom Harzligisten TuS Elbingerode angetretene Elf vom Stammtisch Bodetal im kleinen Finale mit 5:1 besiegte.

Bilder