Ilsenburg (ige). Zum fünften Mal hatte der FSV Grün-Weiß Ilsenburg II zu seinem Hallenturnier um den "Wanderpokal der Firma Siegl & Siegl" eingeladen – und auch diesmal war das Turnier eine rundum gelungene Veranstaltung. Vor knapp 150 Besuchern in der Harzlandhalle wiederholte der favorisierte Harzoberligist SV Fortschritt Veckenstedt seinen Vorjahreserfolg.

Die Laue-Elf setzte sich bereits in der Vorrunde als einziges Teams ohne jeglichen Punktverlust durch, im Halbfinale wurde die jüngere Vertretung des Gastgebers mit 5:0 besiegt. Im zweiten Semifinale behielt der TSV Wasserleben II gegen die FSG Drübeck, die sich in Gruppe 1 mit starken Leistungen überraschend Platz eins gesichert hatte, mit 2:0 die Oberhand. Nachdem die Drübecker ihre überzeugende Vorstellung mit einem 4:1-Sieg im kleinen Finale gegen den FSV Ilsenburg II gekrönt hatten, wurde der Turniersieger in einer Neuauflage des Vorjahresfinals ermittelt. Der SV Fortschritt Veckenstedt behielt im Prestigeduell gegen den TSV Wasserleben II auch diesmal die Oberhand, zwei späte Treffer von Denny Laue und Thomas Hoffmeister brachten den 2:0-Sieg.

Auch bei der Wahl der besten Einzelspieler räumten die drei erstplatzierten Teams ab. Als bester Spieler wurde Nick Festerling vom TSV Wasserleben geehrt, beim besten Torhüter fiel die Wahl auf Ralf Leiste (FSG Drübeck). Der Pokal für den besten Torschützen ging an den Veckenstedter Denny Laue, der fünf Tore erzielt hatte.

Das Team vom FSV Ilsenburg II bedankt sich bei allen Helfern, den Frauen am Verkauf, "Hansi und Ottchen" am Zapfhahn sowie Jürgen Schröder und Helmut Gaede am Sprecherpult. Ein Dankeschön geht auch an den Pokalsponsor und an die Schiedsrichter, die das sehr faire Turnier ohne jegliche Zeitstrafe im Griff hatten.

Bilder