Nach langer Wartezeit hatten auch die alpinen Skisportler des SC Schierke endlich ihre ersten Skirennen im Harz. Trotz des vorangegangenen Tauwetters fanden im Rahmen des Harzer Zwergencup zwei Wettkämpfe statt.

Schierke. Das Ski Alpinum in Schulenberg war für Schüler bis zehn Jahre die erste Station der sechs Rennen umfassenden Wettkampfserie. Fast 100 Starter trafen sich bei diesem vom SC Bad Grund hervorragend organisiertem Saisonauftakt. Leider waren aus dem Ostharz nur Marie Sophie Sosna und Paul Günnel vom SC Schierke am Start.

Auf dem sehr schön gesteckten Kurs auf hartem, aber nicht eisigen Schnee mit leichter Neuschneeauflage gab es zum Teil sehr knappe Entscheidungen. Oft lagen die Platzierten nur Hunderstelsekunden auseinander. Marie Sophie Sosna und Paul Günnel hielten bei ihrem ersten Start gut mit und platzierten sich als Sechste bzw. Fünfter weit vorn. Die Sieger Marie Schubert und Moritz Weißberg stellte in beiden Konkurrenzen der Veranstalter SC Bad Grund.

Tags darauf stand bereits das nächste Rennen an. Der WSV Bad Sachsa veranstaltete auf dem Sonnenberg ebenfalls einen Slalom, bei dem starke Starter vom Thüringischen Skiverband dabei waren und das ohnehin gute Niveau weiter aufwerteten. Der Kurs war wegen der sehr eisigen Unterlage und der Steilheit des Geländes etwas anspruchsvoller als am Vortag . Das Schierker Duo kam aber in beiden Durchgängen ohne Fehler ins Ziel. Marie Sophie Sosna fuhr etwas vorsichtiger und wurde Siebte. Paul Günnel zeigte, dass er technisch schon gut mit der Spitze mithalten kann und verpasste als Vierter nur knapp einen Podestplatz. Die Sieger hießen wie am Vortag Marie Schubert und Moritz Weißberg vom SC Bad Grund.

Bilder