Blankenburg (ige). Die Freizeitfußballer des VfB ‘67 Blankenburg hatten auch in diesem Jahr zu einem Turnier-Doppelpack in der Turnhalle im Sportforum eingeladen. Diesmal holten sich die Oldies des SV Olympia Schlanstedt und der Harzligist Cattenstedter SV die Siegertrophäen.

Im 11. Alt-Herrenturnier entwickelte sich ein Zweikampf zwischen Olympia Schlanstedt und der zweiten Vertretung des Gastgebers. Obwohl der VfB, wie schon beim Turnier im Vorjahr, kein Spiel verlor, reichte es nicht zum Turniersieg. Die Schlanstedter hatten nach dem 2:2 im direkten Duell einen Sieg mehr auf dem Konto. Insgesamt sahen die Zuschauer gutklassigen Alt-Herrenfußball mit sehenswerten Kombinationen und tollen Torhüterparaden. Bei der Siegerehrung gratulierte Turniersponsor Gerhard Schröder und überreichte auch den besten Einzelakteuren die Pokale.

Olympia Schlanstedt: Hildebrandt, Köhler, Backhaus, Schmidt, Weigl, Reim, Ahrens.

In Teil zwei des VfB-Turnier-Doppelpacks kamen die "jüngeren Jahrgänge" zum Zuge. Das Traditionsturnier wird schon seit 1981 ausgespielt, seit 2004 findet es im Gedenken an den viel zu früh verstorbenen Sportfreund Winfried Borchert statt. Der VfB ‘67 Blankenburg startete als Pokalverteidiger mit einem überraschenden 4:4 gegen die eigener "Zweite". Auch im weiteren Verlauf agierte der Gastgeber zu unkonzentriert und kam nicht über den dritten Platz hinaus. Ein überzeugendes Turnierdebüt gab der FSV Sargstedt, Belohnung hier war Platz zwei. Der Turniersieg ging jedoch in überlegner Manier an den Cattenstedter SV, der lediglich im letzten Turnierspiel gegen den VfB ‘67 zwei Punkte abgab. Bei der Siegerehrung sorgte Elke Borchert, Ehefrau des verstorbene Vorstandsmitglieds Winfried Borchert, mit der Übergabe der Pokale für einen würdigen Abschluss. Im Gegenzug bedankte sich der Vorsitzende des VfB ‘67 Blankenburg, Rainer Zühlke, für die schöne Geste bei Elke Borchert mit einem Erinnerungspokal. Als bester Spieler wurde Robert Behrends vom Cattensteder SV geehrt, dem der VfB auf diesem Wege nach seiner Verletzung gute Genesung wünschen.

Cattenstedter SV: Kohlrusch, Willim, A. Schmidt, Wisse, Radam, M. Schmidt, Behrends, Wenzel, L. Helbing.

Bilder