Rainer Duwe (Trainer Eintracht Osterwieck): "Wir sind schwach ins Turnier gestartet, haben die Vorrunde nur mit einer gehörigen Portion Glück überstanden. Ab dem Halbfinale konnten wir uns deutlich steigern und das Endspiel letztlich verdient gewinnen. In der Abwehr standen wir gut und vorn haben wir unsere Chancen konsequent genutzt."

Sven Fiebig (Germania Gernrode, bester Torschütze): "Die Auszeichnung ist zwar schön, aber schöner wäre gewesen, wenn wir das Turnier gewonnen hätten. Wenn man das Finale erreicht, will man den Meistertitel auch holen. Wir haben ein gutes Turnier gespielt, aber am Ende hat es nicht ganz gereicht. Wir haben im Endspiel einfache Fehler gemacht, Osterwieck stand gut und hat letztlich verdient gewonnen."

Lothar Allwardt (KFV Fußball Harz): "Das Fazit zur Hallen-Meisterschaft fällt sehr positiv aus. Die Endrunde verlief ausgeglichen und war vom Niveau über weite Strecken besser, als die Stadtmeisterschaften. Trotz hart umkämpfter Spiele verlief das Turnier jederzeit fair. Ein Dankeschön nochmal an Schwanebeck und Badersleben, die bei Terminschwierigkeiten in der Vorrunde ihre Hallen zur Verfügung stellten."

Patrick Oppermann (Trainer Olympia Schlanstedt): "Wir haben nicht so gut gespielt. Vieles war zu überhastet. Das Turnier ist letztendlich nicht so gelaufen, wie wir uns das vorgestellt haben. Eintracht Osterwieck und Gernrode standen zurecht im Endspiel."

   

Bilder