Blankenburg (ige). Bei den Hallen-Landesmeisterschaften im Sportpark Magdeburg hatte auch der Tennis-Nachwuchs aus dem Harzkreis Grund zum Jubeln. Remi Sühl (SV Lok Blankenburg) und Elisabeth Federovski (Blankenburger TC) gewannen in ihren Altersklassen die Nebenrunde. Insgesamt 52 Mädchen und Jungen wetteiferten um die Hallen-Landesmeistertitel der Altersklassen U 12 und U 16.

Im Klassement der Jungen bis zwölf Jahre kämpfte sich Remi Sühl bis ins Endspiel der Nebenrunde und gewann dieses kampflos gegen Niclas Dittrich vom TC Sandanger Halle. Das gute Abschneiden des Lok-Talents ist umso höher einzuschätzen, da Remi Sühl seit Oktober letzten Jahres aufgrund einer Verletzung seines Coaches kaum trainieren konnte.

Vereinskamerad Nico Dimter schlug in der sehr ausgeglichen besetzten Konkurrenz der männlichen Jugend U 16 auf. In einem spannenden Viertelfinale musste sich der Blankenburger dem späteren Landesmeister Daniel Ferl nach harter Gegenwehr mit 6:4, 3:6 und 4:6 geschlagen geben.

Bei den gleichaltrigen Mädchen kämpfte sich Elisabeth Federovski vom Blankenburger TC bis ins Finale vor und besiegte Henriette Reich vom Biederitzer TC in zwei hart umkämpften Sätzen mit 7:6 und 6:4.