Die erste Sanierungsetappe im Mehrgenerationenhaus Neustädter Feld ist geschafft. Am vergangenen Donnerstag gaben die Behörden nach dem Umbau der Saalüberdachung das Gebäude an der Othrichstraße wieder komplett für die Nutzung frei. Am Dienstag wird der Zwischenspurt gefeiert: Der Bürgerverein Neustädter Feld als Betreiber des Begegnungszentrums lädt zum Abschluss der Bauarbeiten zum Mehrgenerationenfasching ein.

Neustädter Feld. "Unser Mehrgenerationenhaus ist ab sofort wieder voll nutzbar für Veranstaltungen, Kurse und als Nachbarschaftszentrum", sagte Angelika Bonack vom Bürgerverein gestern. Seit November stand das Haus nur eingeschränkt offen.

Die Abdeckung des früheren Jugendklubs ließ die Stadt erneuern. Der bisher offene Innenhof wurde nun ebenfalls überdacht. Umlaufende Fenster der neuen Flachdachkonstruktion lassen Licht von oben in den Saal fluten. Rund 116 000 Euro investierte die Stadt als Gebäudeeigentümerin über das Kommunale Gebäudemanagement.

Sprachkurse, Hausaufgabenhilfe für Schüler oder der wöchentliche Seniorennachmittag liefen teilweise trotzdem auf der Baustelle. Ab Montag startet der Betrieb nun aber wieder in vollem Umfang. Günter Müller, Mitarbeiter des Hauses, hatte gestern bereits wieder die Selbsthilfewerkstatt geöffnet und half älteren Bewohnern des Stadtteils zum Beispiel, den "Platten" am Fahrrad zu reparieren.

Voraussichtlich im August wird das Zentrum dann aber komplett schließen müssen – vorübergehend, wohlgemerkt. "Unser Haus muss wegen weiterer umfassender Baumaßnahmen, u. a. Türen-, und Fensterdurchbrüche, in diesem Jahr wohl vom 1. August bis 15. Oktober geschlossen bleiben, aus Bausicherheitsgründen", kündigte der Bürgervereinsvorsitzende Rex Löwe bereits an. Am kommenden Dienstag steigt aber erst einmal ab 15 Uhr der Mehrgenerationenfasching für Jung und Alt mit Prämierung der besten Kostüme und vielen weiteren Aktionen. Und am Dienstagsabend ab 18 Uhr tagt im neu überdachten Veranstaltungssaal die Gemeinwesenarbeitsgruppe des Neustädter Feldes öffentlich zu Stadtteilthemen.

Das Mehrgenerationenhaus im Neustädter Feld wurde 2007 offiziell eröffnet und in Trägerschaft des Bürgervereins gegeben. Das Bundesfamilienministerium fördert das Haus über ein bundesweites Aktionsprogramm zunächst bis 2012.

Bilder